Silicon Genesis und REC ASA kooperieren in der Dünnschicht-Photovoltaik

NULL

Wie die Silicon Genesis Corporation (SiGen) am 12.08.2008 mitteilte, unterzeichnete das Unternehmen einen Vertrag mit der in Oslo (Norwegen) ansässigen Renewable Energy Corporation (REC) zur Zusammenarbeit und Lieferung von Ausrüstungsteilen. Darin sei vereinbart worden, dass REC die mit Hilfe des “verschnittfreien” “PolyMax”-Wafering-Prozesses hergestellten Dünnschicht-Photovoltaik-Substratmuster bewertet. Was die Entwicklung und Optimierung der Massenfertigungslösungen anbelangt (High Volume Manufacturing – HVM), will REC ebenfalls mit SiGen zusammenarbeiten und Gussanforderungen für Silizium-Rohlinge entwickeln. Das Abkommen bedeute auch direkte Aufträge: So werde SiGen REC mit einigen seiner Massenfertigungslösungen ausrüsten, heißt es in der Pressemitteilung.
SiGen hat die ersten Punkte des Abkommens nach eigenen Angaben bereits erfüllt. So lieferte das Unternehmen 50 Mikrometer dicke 125-mm-Wafer-Muster, die sich durch hervorragende mechanische und elektrische Eigenschaften sowie ausgezeichnete Durchsatzleistungen auszeichneten. Die Konstruktionsphase werde unterdessen fortgesetzt, um auch Massenfertigungslösungen zu entwickeln, die Siliziumrohlinge in dünne Silikonscheiben mit einer Stärke von 150 µm bis zu 50 µm umwandeln können.

Entwürfe für die Massenfertigung sollen auf der 23. EU PVSEC 2008 in Valencia präsentiert werden
Auf der 23. Europäischen Photovoltaik-Konferenz (1. bis 5. September in Valencia, Spanien) will SiGen genauere Informationen zu seinem “PolyMax”-Wafering-Verfahren vorstellen. Ein gemeinsames Dokument mit REC, welches die wichtigsten Entwurfsrichtlinien für die Massenfertigungslösungen beschreibt, soll ebenfalls präsentiert werden. “Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit REC zur Bewertung unserer “PolyMax”-Wafering-Technologie. Dem Ziel der Branche, Netz-Gleichwertigkeit zu erreichen, wären wir damit ein ganzes Stück näher gekommen”, so Francois Henley, Präsident und CEO von Silicon Genesis. Henley zufolge ist REC – einer der weltweit führenden vertikal integrierten Hersteller für Photovoltaik-Material, Solarzellen und Module – daher ein idealer Partner.

Ziel: Photovoltaik-Wafer und Solarzellen einer neuen Generation
Erik Sauar, leitender Vizepräsident für Technik und Technischer Direktor von REC, fügt hinzu: “Die Zusammenarbeit mit SiGen ist für uns eine hervorragende Möglichkeit, diese neue Technologie zu entwickeln und auf eine industrielle Ebene zu bringen. Unter der Voraussetzung, dass wir eine ausreichende Skalierbarkeit und Produktivität bei der neuen Herstellungsausrüstung erreichen und dass die verbleibenden Entwicklungen ähnlich erfolgreich verlaufen wie die erste Phase, könnten wir bald PV-Wafer und -Zellen der neuen Generation herstellen. Diese wären dann nicht nur effizienter, sondern auch billiger als die heutigen Verfahren.”

14.08.2008 | Quelle: Silicon Genesis Corporation (SiGen) | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen