Stiftung Solarenergie und Solace Abessinia kooperieren mit äthiopischem Sozialprojekt

NULL

Die Stiftung Solarenergie und die deutsche Initiative “Solace Abessinia” unterstützen gemeinsam die Aktivität des Social Solar Clubs, der sich im äthiopischen Rema um Bedürftige kümmert. Der Social Solar Club entstand im Zuge der Ausstattung des Modelldorfes mit photovoltaischen Solar Home Systemen zur Beleuchtung von rund 1.200 Tukuls, der traditionellen Hütten. Die Stiftung Solarenergie wird dem Club Personal, Material und Infrastruktur zur Verfügung, stellen. Solace Abessinia sammelt in Deutschland Spenden für die Errichtung eines Altenheims für Bedürftige. “Die Solarenergie hat in Rema das Leben der Menschen nachhaltig verbessert”, so Harald Schützeichel, Vorstand der Stiftung Solarenergie. “Das Projekt zeigt, wie Solarenergie wirtschaftliche und soziale Impulse setzt, die weitere Aktivitäten nach sich ziehen. Wir hören nicht bei der Technik auf”, betont Schützeichel.
Die Solar-Installateure trafen bei ihren Arbeiten einige alte Frauen, die keine Angehörigen mehr haben. Sie leben in Tukuls, die schon lange nicht mehr repariert wurden, oft kaum geschützt vor Kälte und Wind. Sie haben wenig zu essen und praktisch keine medizinische Versorgung. So entstand aus dem Solarprojekt heraus der Social Solar Club, der in Rema ein Altersheim in traditioneller Lehmbauweise errichtet.

Solar-Kino soll Lebensunterhalt für alte Menschen finanzieren
Die deutsche Initiative Solace Abessinia unterstützt die Aktivitäten des Social Solar Clubs. “Wir haben Geld für Baumaterial, Nahrung, Medikamente, Kleidung und andere Ausstattung gesammelt”, erläutert Hadwig Storch von Solace Abessinia. “Wir freuen uns, dass wir jetzt mit der Stiftung Solarenergie zusammen der spontanen Aktivität eine langfristige Perspektive geben können. Wir wollen Hilfe zur Selbsthilfe geben, die den Dorfbewohnern ermöglicht, dauerhaft ihre sozialen Belange selbst zu regeln”, so Storch weiter. Für den laufenden Unterhalt des Altenheims plant der Social Solar Club ein mit Solarstrom (Photovoltaik) versorgtes Solarkino in Rema. Mit dem Eintritt sollen die Besucher den Lebensunterhalt für die alten Menschen finanzieren.

Film über die Arbeit der Stiftung in Äthiopien im Internet
Die Journalistin Angela Volkner hat im Frühjahr 2008 einen 10-minütigen Film über die Arbeit der Stiftung Solarenergie in Äthiopien gedreht. Er kann heruntergeladen werden unterwww.stiftung-solarenergie.org. Zum Betrachten des Films wird der “Quicktime-Media-Player” benötigt, der kostenlos aus dem Internet heruntergeladen werden kann.

17.08.2008 | Quelle: Stiftung Solarenergie | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen