SiG Solar GmbH an der Realisierung eines der größten Solarkraftwerke Europas beteiligt

NULL

Die SiG Solar GmbH (Stuhr bei Bremen) berichtet, das Unternehmen habe in Rekordbauzeit von nur knapp 4 Monaten ein Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Leistung von 7,76 Megawatt (MWp) in der spanischen Region Almeria errichtet. Auf einer Gesamtfläche von rund 15 Hektar würden seit Ende August 2008 rund 45.000 Solarmodule der Marke “SunEarth” des chinesischen Modulherstellers Ningbo Solar Electric Power Co. Ltd. in der Nähe der Gemeinde Nijar pro Jahr geschätzte 12 Millionen Kilowattstunden Solarstrom produzieren. Dies entspreche einer Kohlendioxid-Ersparnis von über 10.000 Tonnen pro Jahr im Vergleich zur Energiegewinnung aus fossilen Brennstoffen. Der Standort sei aus gutem Grund gewählt worden, denn Almería in Südspanien zähle zu den sonnenreichsten Regionen Europas. Ein meist wolkenloser Himmel, ein warmer Sommer sowie ein milder Winter böten optimale klimatische Bedingungen.

23,2 MWp im Endausbau geplant
Nach der Fertigstellung aller drei Bauabschnitte (rund 135.000 verbaute Module auf einer Fläche von ca. 450.000m²) soll die Gesamtleistung des Solarparks 23,2 MWp betragen. Diese Leistung reiche aus, um rund 9.000 Standardhaushalte mit Energie zu versorgen. Als Lieferant für die Wechselrichter konnte die SiG Solar GmbH die RELATIO PV GMBH UND CO. KG aus Balingen als Partner gewinnen. In dem Solar-Kraftwerk kommt die GT 500-Serie von Xantrex zum Einsatz.

21.09.2008 | Quelle: SigSolar GmbH; (pressebox) | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen