Photovoltaik: Modulhersteller aleo solar AG durchbricht Umsatzmarke von 250 Millionen Euro

NULL

Die aleo solar AG Oldenburg (Niedersachsen) und Prenzlau (Brandenburg), Produzent von Solarmodulen auf Basis von Siliziumzellen hat in diesem Jahr einen Gesamtumsatz von 250 Millionen Euro erreicht, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Damit sei bereits im September der Vorjahresumsatz (242,1 Millionen Euro) übertroffen worden. Uwe Bögershausen, Finanzvorstand der aleo solar AG, sieht die Entwicklung der Gesellschaft im Plan: “Die Entwicklung der Märkte verläuft ganz nach unseren Erwartungen: In den Monaten bis zum Jahresende zieht insbesondere das nationale Geschäft deutlich an. Bei den internationalen Märkten verzeichnet Italien die größten Zuwachsraten.
Unsere anderen europäischen Märkte wachsen weiter, neben Italien besonders Frankreich und Griechenland. Im spanischen Markt wird zukünftig die Bedeutung von Aufdachanlagen erheblich zunehmen, bei denen die Ertragsstärke der Solarmodule entscheidend ist. Für aleo solar als Premium-Hersteller ist diese Entwicklung sehr positiv.”

Der Vorstand der aleo solar AG bekräftigt das Ziel, einen Umsatz von mindestens 330 Millionen Euro bis Ende 2008 zu erzielen, bei einer weiterhin soliden EBIT-Marge. Der Auslandsanteil soll bei rund 40 Prozent liegen.

22.09.2008 | Quelle: aleo solar AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen