Phoenix Solar-Tochter errichtet größtes Solarkraftwerk in Singapur

NULL

Ihren bislang größten Auftrag hat die Phoenix Solar Pte Ltd, in der letzten Septemberwoche in Singapur gewonnen, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Für das Schweizer Biotechnologieunternehmen Lonza Biologics Tuas Pte Ltd (Lonza) wird die Tochtergesellschaft der Phoenix Solar AG im kommenden Jahr ein Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Spitzenleistung von 181 Kilowatt (kWp) planen und realisieren. Das im Bau befindliche Lonza Biologics-Gebäude wird nach Fertigstellung die zweitgrößte Produktionsstätte von Lonza in Singapur sein. “Die Entscheidung, in diesem neuen Gebäude in erneuerbare Energien zu investieren, ist Teil unserer Verantwortung für die Umwelt. Wir haben uns für Phoenix Solar als ausführenden Partner entschieden, da das Team über große Industrieerfahrung und Professionalität verfügt und ihm zudem der Ruf voraus eilt, höchste Qualität zu liefern”, sagt Stephen Keane von Lonza.

Das Solarkraftwerk mit einer Spitzenleistung von 181 kW wird auf dem Dach des Südwestflügels des neuen Lonza-Gebäudes installiert werden. Phoenix Solar ist dabei für Planung und schlüsselfertige Errichtung verantwortlich. Zusätzlich bietet das Systemhaus eine Echtzeitüberwachung, ein Display mit den aktuellen Ertragsdaten sowie die Internetüberwachung des Systems an.

06.10.2008 | Quelle: Phoenix Solar AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen