BP Solar spendet Photovoltaik-Anlage für künftigen “UmwelterlebnisPark” in Hamburg

NULL

Die Deutsche BP AG (Geschäftsbereich BP Solar) unterstützt das Umweltzentrum in Hamburg Karlshöhe mit einer Solarstromanlage, die eine Nennleistung von rund 22 Kilowatt (kWp) hat. Die Photovoltaikanlage mit 128 polykristallinen BP Solar-Modulen der Poly 3-Serie wurde am 4.November 2008 in Betrieb genommen. Die Module wandeln das Sonnenlicht direkt in Strom um und ersparen der Umwelt laut BP Solar über die gesamte 30-jährige Lebensdauer der Anlage 382 Tonnen Kohlendioxid-Emissionen. Besucher des UmwelterlebnisParks können die Solarstromanlage ab sofort auf dem Scheunendach des Umweltzentrums besichtigen.
“Als lokal ansässiges Solar-Unternehmen hat uns das Projekt ‘UmwelterlebnisPark’ der Stadt Hamburg begeistert. Mit dem Bau der Solaranlage wollen wir den zukünftigen Besuchern die Solarenergie näher bringen”, sagt Matthijs Bruijnse, Geschäftsbereichsleiter BP Solar Nordeuropa.

Auf einem Display können die Besucher die Auswertungen der Solarstrom-Daten ablesen. Gleichzeitig werden die Leistungsdaten der Solarstromanlage per Funksteuerung an ein EDV-System übertragen und können somit jederzeit in Echtzeit verfolgt werden. Die Installation der Solaranlage übernahm das Unternehmen BALTICSOLAR GmbH aus Lübeck.

Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Alltag
“Wir freuen uns sehr darüber, dass BP Solar unser Vorhaben, das Hamburger Umweltzentrum von Grund auf zu modernisieren und einen ‘UmwelterlebnisPark’ mitten in der Großstadt zu schaffen, tatkräftig unterstützt”, sagte Dieter Ohnesorge, Geschäftsführer der Hamburger Klimaschutzstiftung. Die Solaranlage stehe am Anfang von weiteren geplanten Projekten. “Wir wollen den Besuchern Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Alltag näher bringen. Erneuerbare Energien sind hier ein zentrales Thema und wir werden die Expertise von BP auch über den Bau der Solaranlage hinaus nutzen”, ergänzt Ohnesorge.

Natur, Energie und Klimaschutz erleben
Das Umweltzentrum in Hamburg arbeitet seit Jahren mit den örtlichen Vereinen und Arbeitsgruppen zur Umweltbildung zusammen. Eine Erlebnisausstellung zum Themenkomplex “Natur, Energie, Klimaschutz” steht im Mittelpunkt des künftigen UmwelterlebnisParks. Für die Ausstellung soll in den nächsten zwei Jahren ein ehemaliges Stallgebäude energetisch saniert und ausgebaut werden. “Ich bin selbst Vater von drei Kindern und die vorgesehene Mischung aus Erlebnispark mit zusätzlichen Erläuterungen scheint mir ein Erfolgsrezept zu sein. Unser nächster Familienausflug in den ‘UmwelterlebnisPark’ ist auf jeden Fall schon geplant”, betont BP Geschäftsbereichsleiter Bruijnse weiter.

08.11.2008 | Quelle: Deutsche BP Aktiengesellschaft, Geschäftsbereich BP Solar | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen