SunPower und Ecoware schließen Vertrag über Photovoltaik-Module mit einer Gesamtleistung von 130 Megawatt

NULL

Die SunPower Corporation (San Jose, Kalifornien), Hersteller von Solarzellen, Solar-Modulen und Photovoltaik-Systemen, meldete am 10. November 2008 die Unterzeichnung eines Vertrages mit dem italienischen Solar-Systemintegrator Ecoware, S.p.a (Padua, Italien). SunPower werde Ecoware laut Vereinbarung in den nächsten vier Jahren Solarmodule mit einer Gesamtkapazität von mindestens 130 Megawatt (MW) liefern, heißt es in der Pressemitteilung. Die Lieferungen sollen im ersten Quartal 2009 beginnen. “Wegen der steigenden Strompreise bieten sich langfristige Wachstumsmöglichkeiten für Solarenergie in Italien und in Europa, was auch SunPower erkannt hat”, sagte Howard Wenger, Präsident der “Global Business Units” bei SunPower. “Die hoch-effizienten Solarmodule von SunPower verbessern den Energieertrag und werden so die Nettokosten der Nachführsysteme von Ecoware verringern”, ergänzt Wenger.
Ecoware ist ein italienischer Anbieter schlüsselfertiger Photovoltaik-Kraftwerke und stellt zweiachsige PV-Nachführsysteme her. Es hat laut SunPower bereits einige Solar-Parks in Italien geplant und gebaut, und plane die Ausweitung seiner Geschäftstätigkeit im süd- und osteuropäischen Markt.

Höherer Energieertrag mit SunPower-Modulen erwartet
“SunPower’s hoch effiziente Solar-Module maximieren den Energie-Ertrag jedes unserer selbst entwickelten Nachführsysteme um bis zu 50 % im Vergleich zu herkömmlichen Solar-Modulen”, sagte Leopoldo Franeschini, Präsident von Ecoware. “Die reichlich verfügbare Sonne Italiens sowie die gute Förderung von Solarstrom ermöglicht es uns als führendem Solar-Integrator, das Geschäft in Italien erheblich auszuweiten,“ fügte Franeschini hinzu.

13.11.2008 | Quelle: | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen