“PowerGuy”: Neues Ladegerät für Solarstrom aus der Hosentasche

NULL

Nach mehrjähriger Entwicklungsarbeit bringt die PIRCH AG (Unterschleißheim) mit PowerGuy die nächste Generation eines netzunabhängigen Ladegeräts für mobile Elektrokleingeräte auf den Markt. Das “Solar-Power Pack SPX.1000” folge dem “Green Power”-Prinzip und beweise, dass sich mit neuster Technologie selbst beim Laden von Handys oder MP3-Playern CO2 einsparen lasse, so der Anbieter in einer Pressemitteilung. Eine Besonderheit des SPX.1000 sei, dass es neben der Ladefunktion für fast alle Handys, MP3-Player, PDAs, XDAs, iPods/Iphone, Digitalkameras, portable Playstation, etc. auch ein mobiles Power Pack sei. Das Zentrum des nur 110 Gramm leichten Geräts ist ein 1.000 mAh starker Lithium Ionen Akku, der sich neben der Aufladung über USB auch über das integrierte Premium-Solarmodul aufladen lässt. Einmal aufgeladen, hält er die gespeicherte Energie laut Hersteller bis zu 90 Tage.
Das mobile Power Pack verlängere die Betriebszeit der transportablen Elektrokleingeräte um mehrere Stunden und die Ladung des Endgerätes erfolge durch die patentierte Ladeelektronik genauso leistungsvoll und schnell, wie am eigenen PC oder an der Steckdose. Der “Multi-Set”-USB-Ausgang ermögliche Plug&Play, das heißt, dass ohne spezielle Adapter auch die Original-Ladekabel von MP3-Playern oder Ipods-Iphone verwendet werden könnten, so der Hersteller. Das Solar Power Pack, wird im stabilen Aluminiumgehäuse geliefert, das auch den erweiterten Outdooreinsatz ermöglicht. Über 5 LED kann man jederzeit den Ladezustand des Geräts ablesen. Das “PowerGuy Solar-Power Pack SPX.1000” ist sofort ab einem Endkundenpreis inkl. MwSt. von 39,90 EUR im gut sortierten Fachhandel oder über die Webseite http://www.powerguy.de verfügbar. Alternativ bietet PowerGuy das SPX.1000 auch ab einer Stückzahl von 50 Stück als Werbegeschenk mit eigenem Logo an.

16.11.2008 | Quelle: PIRCH AG Power.Guy Mobility Systems | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen