Wechselrichter-Hersteller Fronius erhält renommierten “Frost & Sullivan Best Practices Award 2008”

NULL

Für die Entwicklung der innovativen und hochleistungsfähigen Photovoltaik-Wechselrichterserie Fronius IG Plus sowie für einen herausragenden Service wurde die Fronius International GmbH mit dem “Frost & Sullivan Best Practices Award 2008” ausgezeichnet. Mit der Entwicklung dieser neuen Geräteserie setzt Fronius neue Maßstäbe auf dem internationalen Wechselrichtermarkt. Dem Unternehmen wird die Auszeichnung für seine herausragende Qualitätskontrolle in der Fertigung verliehen. Qualitätskontrolle spielt eine wesentliche Rolle bei Kundenzufriedenheit, Optimierung des Kaufverhaltens und Sicherstellung des langfristigen Bestehens am Markt, betont Fronius. Die Philosophie von Fronius zeige sich in höchster Qualität und rundum zufriedenen Kunden, heißt es in der Pressemitteilung.
Fronius hat die Wechselrichterserie Fronius IG Plus mit Erfolg eingeführt, die Benutzerfreundlichkeit mit beständiger Qualität und hohem Energieertrag in sich vereint. Darüber hinaus zeichne sich jedes Fronius IG Plus-Gerät durch “Plus”-Faktoren aus. Dazu gehören unter anderem ein höchster maximaler Wirkungsgrad aller auf dem Markt erhältlichen Transformator-Wechselrichter und eine automatische Trafoumschaltungsfunktion, die mit drei Wirkungsgradspitzen für einen gleichmäßig hohen Wirkungsgrad über einen breiten Eingangsspannungsbereich arbeitet.

Teamwork für Photovoltaik-Wechselrichter
Ds “MIX”-Konzept garantiere zudem die optimale Solarstrom-Ausbeute in Teillastbereichen und eine maximale Lebensdauer der Wechselrichter: Mehrere Leistungsteile arbeiten zusammen und teilen die Arbeit je nach Betriebszeiten auf; zum Beispiel wandeln bei starker Sonneneinstrahlung alle Inverter den Gleichstrom aus den Solarmodulen gemeinsam in netzkompatiblen Wechselstrom um. Die Fronius IG Plus-Wechselrichter sind aufgrund ihres breiten Eingangsspannungsbereichs, der galvanischen Trennung, der Standardoption zur Erdung sowie der präzisen MPP-Trackingfunktion (optimierte Module Manager-Software) mit allen Modularten einsetzbar, insbesondere mit Dünnschichtmodulen. Ein robustes Metallgehäuse und die einfache Montage zählen zu den weiteren Merkmalen der Produkte
“Strenge Prozesse in der Qualitätskontrolle sorgen für zuverlässige und robuste Produkte”, betont der Hersteller. Frost & Sullivan hält die Fronius International GmbH aus mehreren Gründen für einen würdigen Empfänger des “2008 Frost & Sullivan Award for Product Quality Leadership” auf dem europäischen Markt für Wechselrichter für erneuerbare Energiesysteme: Erstens für den Einsatz von Spitzentechnologie und –personal. Zweitens aufgrund der äußerst benutzerfreundlichen und intelligenten PV-Wechselrichter. Drittens wegen geringster Ausfallzeiten pro Jahr und einem erstklassigen Kundendienst.

Die “Frost & Sullivan Best Practices Awards”
Mit „Frost & Sullivan Best Practices Awards“ werden Unternehmen in nationalen und internationalen Märkten ausgezeichnet, die mit herausragenden Leistungen und höchster Qualität in Bereichen wie Führungsposition, technologische Innovation, Kundendienst und strategische Produktentwicklung aufwarten können. Zur Ermittlung branchenspezifischer Best Practices kommt eine Vielzahl verschiedener Methoden zum Einsatz. Das Analystenteam nimmt alle Produkte sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekte in der Branche unter die Lupe. Hierzu werden Interviews mit Marktteilnehmern, Endverbrauchern und Händlern geführt sowie umfassende Sekundäranalysen und Technologierecherchen durchgeführt. Die Produkte werden entsprechend den Qualitätsstandards der betreffenden Branche verglichen und bewertet.

26.11.2008 | Quelle: Fronius International GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen