Masdar PV und Parabel AG unterzeichnen Absichtserklärung für die Lieferung von Photovoltaik-Modulen mit mehr als 50 MWp

NULL

Die Masdar PV GmbH (Erfurt), Hersteller großflächiger Dünnschicht-Solarmodule, hat eine Absichtserklärung für die Lieferung siliziumbasierter Dünnschicht-PV-Module unterzeichnet, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Vertragspartner ist die Parabel AG, ein Photovoltaik-Systemintegrator für Freiflächen- und Aufdachanlagen sowie Anbieter großer thermischer Solaranlagen. Mit Beginn des Produktionsstarts der Masdar PV im Jahr 2009 sollen auf Basis der Vereinbarung in einem ersten Schritt bis 2011 PV Module mit einer Gesamtleistung von mehr als 50 Megawatt (MWp) ausgeliefert werden.
Joachim Nell, Geschäftsführer der Masdar PV, zeigt sich begeistert über eine weitere erfolgreich abgeschlossene Kooperation: „Wir haben einmal mehr bewiesen, dass unsere technologisch führenden Dünnschicht PV Module, die ein hervorragendes Kosten-Nutzen-Verhältnis aufweisen, den Marktbedürfnissen gerecht werden. Mit Parabel als neuen Kunden werden wir unsere Marktanteile zügig ausweiten können.“ Erst kürzlich hatte Masdar PV eine verbindliche Absichtserklärung mit COLEXON Energy AG unterzeichnet.

„Wir haben die Chance ergriffen, eine langfristige strategische Partnerschaft mit einem renommierten Unternehmen wie der Masdar PV zu schließen und damit unsere Kräfte zu bündeln. Durch unsere Erfahrung als Systemintegrator haben wir das erhebliche Marktpotenzial für Dünnschichtmodule von Masdar PV frühzeitig erkannt“, erklärt Holger Ruletzki, Technikvorstand der Parabel AG. Der endgültige Abnahmevertrag zwischen den beiden Unternehmen soll voraussichtlich im Rahmen des „World Future Energy Summit“ unterzeichnet werden, der vom 19. – 21. Januar 2009 in Abu Dhabi stattfinden wird.

08.01.2009 | Quelle: Masdar PV GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen