MP-TEC präsentiert nächste Generation des Photovoltaik-Montagesystems Quick-Line

NULL

Um Solarstromanlagen fachgerecht zu installieren, legen Handwerker und Installateure bei der Wahl eines Montagesystems besonderen Wert auf Vielseitigkeit, schnellen und einfachen Aufbau sowie die hochwertige Verarbeitung der Materialien. So auch der deutsche Solarsystemanbieter MP-TEC (Eberswalde), der ab Januar 2009 die neueste Generation des Quick-Line-Montagesystems auf den Markt bringt. Die auf dem Baukastenprinzip basierende Quick-Line-Produktfamilie hat mit neuen Grund- und Einlegeprofilen, Klemmen, Dachhaken und Befestigungselementen Nachwuchs bekommen: Insgesamt stehen durch die Erweiterung 16 verschiedene Profilgrößen sowie vier verschiedene Typen Modulklemmen zur Verfügung, mit denen sowohl Aufdach, Flachdach-, Fassaden- sowie Freilandanlagen errichtet werden können.
Durch die Vielfalt der Dachbefestigungen gewährleiste Quick-Line die Montage auf jeder beliebigen Dachkonstruktion bzw. -eindeckung, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens.

Flexibel einsetzbar: Gestellsystem im Baukastenprinzip
Bei der Entwicklung des seit 2005 bewährten Systems standen Langlebigkeit und Qualität der einzelnen Komponenten, vielseitige Einsatzmöglichkeiten, einfache Montage und effiziente Lagerhaltung im Vordergrund, betont der Hersteller. Ergebnis sei ein flexibel einsetzbares Gestellsystem, das im Gegensatz zu klassischen Montagesystemen auch Basis für Solar-Carports und Nachführanlagen sein kann. Neu sei, dass alle Grundprofile über einen Kanal für den Nutenstein verfügen. Dieser ermögliche die Fixierung der Module in allen Einbaulagen und bleibe dabei trotzdem verschiebbar. Die neuen Quick-Line-Einlegeprofile vereinfachen und verkürzen die Modulmontage, egal ob es sich dabei um gerahmte oder rahmenlose Module handelt, betont MP-TEC.
Geringer Montageaufwand spreche für das modulare Gestellsystem Quick-Line, denn es sei für alle international gängigen Modul- und Kollektortypen einsetzbar und DEKRA-zertifiziert. Alle Komponenten bestehen aus hochwertigem, witterungsbeständigem Aluminium und rostfreiem Edelstahl. „Quick-Line wurde entwickelt, um mit einem universellen System Solaranlagen individuell zu projektieren und fachgerecht zu montieren. Auf diese Weise sind Überspannweiten bis zu 5,25 Meter möglich und das bei einer minimalen Anzahl von Montageelementen. Dank der flexiblen Zusammenstellung ist das modulare Quick-Line-System somit vom Einfamilienhaus bis zum Großprojekt einsetzbar“, heißt es in der Pressemitteilung.

23.01.2009 | Quelle: mp-tec GmbH & Co. KG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen