Solarparc AG baut Windkraft-Portfolio aus und verkauft 2 MW-Solarpark

NULL

Die Solarparc Aktiengesellschaft baut ihre Position als unabhängiger Erzeuger von Strom aus regenerativen Quellen aus, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Die Gesellschaft habe an windstarken Standorten in Nordrhein-Westfalen zwei neue Windparks mit einer Leistung von jeweils acht Megawatt (MW) in Betrieb genommen. Der gesamte Windkraftpark des Unternehmens wachse Dank der Neuinvestitionen um 16 MW auf 56,7 MW. Damit können jährlich rund 100.000 Menschen in Deutschland mit klimafreundlich erzeugtem Strom versorgt werden, rechnet die Solarparc AG vor. Das Unternehmen habe zum Jahresende zudem einen zwei MWp starken Solarpark (Photovoltaik) in Bayern in Betrieb genommen und an einen institutionellen Investor veräußert.
Auch nach dem Verkauf zeichne die Gesellschaft für den Betrieb des Solarkraftwerks verantwortlich. Insgesamt betreut der Konzern nach eigenen Angaben eigene und fremde Solar-Kapazitäten mit 44,3 MWp. Der jährlich in diesen Solarparks erzeugte Solarstrom decke den Bedarf von mehr als 40.000 Menschen.

Dividendenkontinuität in Aussicht gestellt
Der Vorstand der Solarparc Aktiengesellschaft hat vor dem Hintergrund des positiven Geschäftsverlaufes 2008, über den die Gesellschaft noch detailliert berichten will, Dividendenkontinuität in Aussicht gestellt. Die Erfolgsbeteiligung der Aktionäre für 2008 werde damit vorbehaltlich der Zustimmung von Aufsichtsrat und Hauptversammlung unverändert 0,20 Euro je Aktie betragen. Auch für 2009 seien die Geschäftsaussichten positiv. Die anteiligen Ergebnisbeiträge für die im Vorjahr errichteten Solarparks in Spanien würden erst im laufenden Geschäftsjahr vereinnahmt.

30.01.2009 | Quelle: Solarparc Aktiengesellschaft | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen