dena-Förderübersicht EU 27 Photovoltaik: Großbritannien und Malta erhöhen Vergütung für Solarstrom

NULL

In Großbritannien gelten seit April 2009 neue Bestimmungen rund um das Zertifikatehandelssystem, berichtet die Exportinitiative Erneuerbare Energien, der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena). So seien die Berechnungsgrundlagen für Zertifikate unter anderem dahingehend verändert worden, dass sich die Vergütung des Stroms aus Photovoltaik erhöht. In Malta sei das Subventionsprogramm für Privathaushalte überarbeitet worden und biete in seiner neuen Form erhöhte Fördersätze und ein Beihilfeprogramm.
Auch Zyperns Photovoltaik-Förderprogramm ist laut Exportinitiative nach einer Überarbeitung der Richtlinien wieder geöffnet. Die Mai-Ausgabe 2009 der dena-Förderübersicht EU-27 Photovoltaik informiert zudem über weitere Neuerungen in Belgien, Bulgarien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, Polen, Rumänien, Schweden, der Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn.

dena-Förderübersichten mit rechtlichen Rahmenbedingungen und Kontaktmöglichkeiten
Aktuelle Informationen über Photovoltaik-Förderprogramme und rechtliche Rahmenbedingungen in den EU-Mitgliedsländern liefert eine neue Ausgabe der dena-Förderübersichten in kompakter tabellarischer Form. Besonders nützlich für den individuellen Gebrauch sind die in der Übersicht aufgezeigten Kontaktmöglichkeiten. Die dena-Förderübersichten EU-27 werden quartalsweise aktualisiert und herausgegeben. Preis: ab 420,- Euro zzgl. gesetzl. MwSt.
Weitere Informationen: www.exportinitiative.de/

29.05.2009 | Quelle: dena | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen