Internationale Photovoltaik-Märkte und Netzparität im Mittelpunkt des 5. PV Industry Forums

NULL

Mit einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion erreichte am 26.05.2009 das 5. PV Industry Forum seinen Abschluss. Am 25. und 26. Mai trafen sich Hersteller, Dienstleister und Zulieferer der internationalen Photovoltaik-Branche im Rahmen der weltweit größten Fachmesse für Solartechnik Intersolar in München. Im Mittelpunkt des zweitägigen Kongresses standen die aktuellen und künftigen Entwicklungen auf den internationalen Photovoltaik-Märkten. Für angeregte Diskussionen sorgte vor allem das Thema „Grid Parity“ (Netzparität), das von Experten und Entscheidern als Meilenstein für die Marktentwicklung bewertet wird. Vorträge zu weiteren Themenschwerpunkten, wie Photovoltaik-Großanlagen, Wechselrichter oder Dünnschichtmodule rundeten das umfangreiche Kongressprogramm ab.

Die weltweite Photovoltaik-Branche trifft sich vor der Intersolar
Hochkarätige Referenten bestimmten das Programm der zweitägigen Konferenz und stellten rund 400 Entscheidern der Photovoltaik-Branche Marktanalysen und Branchentrends vor. Die Teilnehmer der Konferenz, davon zwei Drittel internationale Besucher, kamen aus Projektmanagement, Vertrieb und Marketing. Neben den anwendungs- und marktorientierten Vorträgen bot das Kongressprogramm zahlreiche Möglichkeiten zum direkten Austausch mit den Referenten in Diskussionsrunden oder in persönlichen Gesprächen – ein Angebot, das von den Teilnehmern zahlreich angenommen wurde. Am ersten Tag des PV Industry Forums standen zunächst weltweit wichtige Photovoltaik-Märkte wie die USA, Europa und Japan im Mittelpunkt.

Netzparität von Solarstrom kann in wenigen Jahren erreicht werden
Der zweite Themenkomplex des Tages widmete sich der Netzparität, also dem Zeitpunkt, an dem Strom aus einer Photovoltaik-Anlage zum gleichen Endkunden-Preis wie konventioneller Strom angeboten werden kann. Die Referenten aus dem PV Industry Forum erwarten, dass dies bereits in wenigen Jahren erreicht wird – vor allem in Regionen mit besonders hoher Sonneneinstrahlung und gleichzeitig hohen Strompreisen. Mit dem Erreichen der Grid Parity wird Solarstrom voll wettbewerbsfähig gegenüber traditionell erzeugtem Strom. Für die Solarindustrie ist dies ein wichtiger Meilenstein, der zum einen neue Märkte öffnet und zum anderen auf den bestehenden Märkten Vertriebswege und Verkaufsstrategien verändern wird. Dieses Spannungsfeld, welches das Erreichen der Grid Parity auslösen wird, wurde von den Kongressteilnehmern angeregt diskutiert. „Grid Parity will bring a significant boost to the industry, although we have to be careful and not forget that grid parity is not enough on its own“, fasst Dr. Murray Cameron zusammen, Vizepräsident der European Photovoltaic Industry Association (EPIA),

Solarenergie hat das Potenzial als Gewinner aus der Wirtschaftskrise herauszukommen
Am zweiten Tag bot das PV Industry Forum insgesamt sechs fachspezifische Sessions. Die Schwerpunkte waren in diesem Jahr Photovoltaik-Großanlagen und Dünnschicht-Technologie. Den Abschluss des internationalen Branchentreffs bildete eine Podiumsdiskussion mit Vorständen von Applied Materials, LDK, Phoenix Solar und REC Solar. Sie sprachen über die Zukunft des weltweiten Photovoltaikmarktes und ihre Einschätzung der technologischen Entwicklung. Die Branchenführer waren sich einig, dass die Branche auch in der momentan angespannten wirtschaftlichen Lage großes Potential für die Zukunft hat und schätzten die künftige Entwicklung positiv ein. „Solar power has the potential to come out of the economic crisis as a winner“, sagte Dr. Murray Cameron.
„One of the best reasons to visit PV Industry Forum is that the presentations and sessions are excellent, and the conference is efficiently run with plenty of time for questions. The conference is also the kickoff for Intersolar Munich, one of the world’s largest tradeshows. The tradeshow offers an excellent venue for doing business and for finding out what is happening in the industry. Back to the PV Industry Forum, I’ve watched it grow up from a half-day, to a full day to two days, and it is wonderful being part of it“, kommentiert Paula Mints, Associate Director von Navigant Consulting die Bedeutung der Konferenz.
Weitere Informationen zum PV Industry Forum und zur Intersolar 2009 unter http://www.pvindustry.de und http://www.intersolar.de.

29.05.2009 | Quelle: Solar Promotion GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen