US-Energieversorger nimmt 900 kW-Solarkraftwerk in New Jersey in Betrieb

NULL

Der US-Energieversorger Marlboro Township Municipal Utilities Authorities (MTMUA; Marlboro, New Jersey) hat ein Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Nennleistung von 900 Kilowatt (kW) und Modulen von Sharp Solar in Betrieb genommen. Die Solarstromanlage soll MTMUA mit emissionsfreier Energie versorgen und fast 40 Prozent des benötigten Strombedarfs decken.
Der Bürgermeister der Kommune Marlboro, Jonathan Hornick, der Direktor des Unternehmens Peter Wersinger, der Vorsitzende Michael Messinger sowie Mitglieder der Kommission und Mitarbeiter waren bei der offiziellen Inbetriebnahme der Solaranlage zugegen, die zu den größten Photovoltaik-Kraftwerken im Osten der USA zähle. Gebaut wurde die Solarstromanlage auf ungefähr 12.140 Quadratmetern Land, das der MTMUA und der Gemeinde Marlboro gehört. Das Solarkraftwerk mit 4.186 Modulen von Sharp Solar und wurde von Advanced Solar Products, Inc. (ASP; Ringoes, New Jersey) entwickelt und von der Barrier Electric Company, Inc. (Bayonne, New Jersey) gebaut.

1,3 Millionen Kilowattstunden Solarstrom pro Jahr
Laut Pressemitteilung bringt die PV-Anlage von MTMUA bedeutende wirtschaftliche und ökologische Vorteile. Es wird erwartet, dass das Kraftwerk jährlich über 1,3 Millionen Kilowattstunden (kWh) sauberen Strom erzeugen wird, womit ungefähr 40 Prozent des Energiebedarfs der MTMUA gedeckt würden. Außerdem soll es laut Sharp Solar jährlich Kosten von 775.000 – 900.000 US-Dollar (556.000 – 645.000 Euro) vermeiden, die für den Energieversorger durchschnittlich netto 300.000 – 400.000 US-Dollar (215.000 – 287.000 Euro) Einsparungen bedeuten. Zusätzlich soll die Solarstromanlage in New Jersey jährlich 1.900 Tonnen CO2-Emissionen einsparen sowie SO2-Emissionen von 13 Tonnen und NO2-Emissionen von rund 8 Tonnen. „Wir freuen uns ganz besonders, zur Stromversorgung unseres Wasseraufbereitungswerks und für unseren Vertrieb ein bedeutendes Solarkraftwerk in Betrieb zu nehmen, dass es vom ersten Tag an Einnahmen bringt“, sagte Peter Wersinger. „Auf Grundlage der ausgezeichneten Leistung dieser Solaranlage wird die MTMUA in den kommenden Monaten nach Möglichkeiten suchen, die Nutzung der Solarenergie weiter auszubauen“.

Photovoltaik-Kraftwerk schafft Arbeitsplätze und unterstützt lokale und regionale Wirtschaft
Der Vorstand der MTMUA, Michael Messinger, zeigte sich erfreut über die Auswirkungen des Projekts auf den Arbeitsmarkt: „Von den Zulieferern und Installateuren der Solarmodule über die Elektriker, die das System verbunden und verkabelt haben, bis hin zu den Metallbaufachkräften, die das Montagesystem hier in New Jersey hergestellt haben, hat sich dieses Projekt positiv auf die lokale und regionale Wirtschaft ausgewirkt“. Ron Kenedi, Vizepräsident der Sharp Solar Energy Solutions Group, ergänzte: „Sharp ist erfreut, der Stadtgemeinde Marlboro bei der Erreichung ihrer Ziele in Sachen nachhaltiger Energie helfen zu können. Clean-Tech-Projekte wie diese sind nicht nur gut für unsere Umwelt, sondern auch gesund für unsere Wirtschaft“.

10.06.2009 | Quelle: Sharp Electronics Corp. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen