NASA-Mission setzt auf Hochleistungs-Solarmodule von Emcore

NULL

Die Emcore Corporation (Albuquerque, New Mexico), Hersteller von Halbleiterkomponenten, Fiberglasoptik und Solarzellen berichtete am 16. Juni 2009, das Unternehmen habe einen Vertrag über die Herstellung, die Tests und Lieferung von Solar-Modulen für die “Global Precipitation Measurement”-Mission der US-Raumfahrtbehörde NASA erhalten. Laut Pressemitteilung wird der Vertrag von MEI Technologies, Inc. (Houston, Texas) für das Goddard Space Flight Center (GSFC) der NASA umgesetzt. Die Raumsonde soll mit Stapel-Solarzellen vom Typ “ZTJ”-ausgestattet werden, die in dem Werk in Albuquerque (New Mexico) gefertigt werden sollen und laut Emcore einen Wirkungsgrad von 30 Prozent haben.
Die GPM-Mission ist eines von verschiedenen Forschungsprojekten, welche den weltweitem Niederschlag, wie Regen, Schnee und Eis erforschen. Der Start der Raumsonde ist für 2013 vorgesehen. Christopher Larocca, Geschäftsführer von Emcore kommentiert: “Wir sind sehr stolz, den Vertrag von MEI Technologies und dem Goddard Space Flight Center der NASA erhalten zu haben. Er unterstreicht die führende Position, die Emcore als Solarmodul-Hersteller für Raumfahrtmissionen einnimmt. Unsere erwiesene Fertigungskapazität, technologische Führungsposition und Erfolgsgeschichte in Sachen Zuverlässigkeit machen uns zum Anbieter erster Wahl für herausfordernde Weltraum-Energiesysteme”.

28.06.2009 | Quelle: Emcore Corporation | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen