Photovoltaik-Produzent SunPower und Wells Fargo wollen Solar-Projekte für 100 Millionen US-Dollar finanzieren

NULL

Das Finanzunternehmen Wells Fargo hat angekündigt kommerzielle Photovoltaik-Projekte im Umfang von bis zu 100 Millionen US-Dollar zu finanzieren, die gemeinsam mit der SunPower Corporation (San Jose, Kalifornien) umgesetzt werden sollen, einem Hersteller von Solarzellen, Solarmodulen und Photovoltaik-Systemen. Im Rahmen der Vereinbarung soll SunPower mit qualifizierten Kunden Bezugsvereinbarungen (power purchase agreements, PPA) für den Strom schließen, der in den von Wells Fargo finanzierten und von SunPower geplanten, errichteten und betriebenen Photovoltaik-Kraftwerken erzeugt wird.
Der Solarstrom soll dann zu wettbewerbsfähigen Preisen verkauft werden. Die könnten sich auf diese Weise langfristig vor steigenden Strompreisen schützen und die ökologischen und finanziellen Vorteile der Solarenergie ohne Vorab-Investitionen nutzen, heißt es in der Pressemitteilung. In den kommenden Jahren sehen wir wachsende Möglichkeiten auf den Märkten für erneuerbare Energien”, sagte Barry Neal, Direktor des Geschäftsbereichs Environmental Finance bei Wells Fargo. “Wir arbeiten mit SunPower zusammen, um es Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen zu erleichtern, sofort die Vorteile des Solarstroms zu nutzen und damit die Solarbranche zu unterstützen”.

Megawatt-Solarstromanlagen an der Universität von Kalifornien für die Wasserbehörde des Western Riverside Bezirks
Die ersten Projekte, die laut Vertragsvereinbarungen finanziert werden sollen, sind eine Photovoltaikanlage mit einer Nennleistung von 1,1 Megawatt (MW) an der Universität von Kalifornien in Merced und ein Kraftwerk mit einer Nennleistung von 1 MW für die Western Riverside County Regional Wastewater Authoriy. Beide PV-Kraftwerke sollen bis Jahresende fertig gestellt werden und mit bodenmontierten Nachführsystemen von SunPower (T20 Tracker) ausgestattet sein, die sich während des Tages zur Sonne ausrichten und so bis zu 30 Prozent mehr Strom als fest installierte Solarmodule liefern. “SunPower bietet eine leistungsfähige Solartechnologie und eine Finanzierungskompetenz, die es unseren Kunden ermöglicht, Stromkosten zu sparen. Die Partnerschaft mit Wells Fargo stärkt sowohl unsere Projektfinanzierung als die breite Nutzung der Solarenergie im großen Stil durch kommerzielle und öffentliche Kunden von SunPower in den ganzen USA”, sagte Mac Irvin, Geschäftsführer der Finanzierungsgruppe von SunPower.

03.07.2009 | Quelle: SunPower Corporation | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen