Japan: Toshiba meldet Auftrag für Multi-Megawatt Photovoltaik-Projekt

NULL

Die Toshiba Corporation (Tokio) berichtete am 19.08.2009, das Unternehmen habe einen Großauftrag für ein Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Leistung von mehreren Megawatt erhalten von dem Stromversorger Chubu Electric Power Co., Inc. Die erste Megawatt-Anlage von Toshiba soll bei einem Heizkraftwerk in Taketoyo (Präfektur Aichi) errichtet werden, berichtet Toshiba in einer Pressemitteilung. Die Solarstromanlage mit einer Nennleistung von 7,5 Megawatt (MW) wird die erste derartige Anlage von Chubu Electric sein und soll 2011 an das Netz gehen.
Toshiba sei als Generalübernehmer ausgewählt worden und werde für die Planung, Beschaffung und den Bau der Anlage verantwortlich zeichnen. Der Solarstrom (Gleichstrom) soll mit Wechselrichten von Toshiba in netzkompatiblen Wechselstrom umgewandelt werden, die laut Toshiba einen Wirkungsgrad von 97, 5 % haben.

Geschäftsfeld Photovoltaik soll sowohl in Japan als auch in Übersee ausgebaut werden

Aufgrund des wachsenden Bewusstseins für den Kampf gegen den Klimawandel werde der Photovoltaik-Weltmarkt bis 2015 ein Volumen von rund 24 Milliarden US-Dollar erreichen, betont Toshiba in der Pressemitteilung. Das Unternehmen sei vor diesem Hintergrund Anfang 2009 in den Photovoltaik-Markt eingestiegen, indem ein eigener Geschäftsbereich für die Photovoltaik gegründet wurde. Die Photovoltaic Systems Division ist Projektentwickler und Systemintegrator sowie Anbieter von Hochleistungswechselrichtern und Spezialist für kleine Verbundnetze (micro grids). Toshiba will auch künftig Aufträge für Multi-Megawatt-Anlagen akquirieren und dieses Geschäftsfeld sowohl in Japan als auch in Übersee ausbauen, heißt es in der Pressemitteilung.

25.08.2009 | Quelle: Toshiba Corporation | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen