Photovoltaik-Anlagenbauer Bürkle liefert drei Laminatoren an Solarmodulhersteller Calyxo

NULL

Um ihre Dünnschichtmodul-Produktion auszubauen, kauft die Q-Cells-Tochter Calyxo GmbH (Bitterfeld-Wolfen) drei Bürkle-Laminatoren. Neben einem im Juli gelieferten Sieben-Etagen-“Ypsator” haben die Schwarzwälder Anlagenbauer bereits im Juni zwei Ein-Etagen-Laminatoren nach Sachsen-Anhalt geliefert, berichtet die die Robert Bürkle GmbH in einer Pressemitteilung. Mit sieben, übereinander liegenden Etagen verbindet die Calyxo GmbH einen minimalen Flächenverbrauch mit einer hohen Produktivität, die im dreistufigen Laminier-Verfahren erreicht wird.
Somit habe der einzelne Ypsator eine Kapazität von sieben großen Ein-Etagen-Laminatoren, betont der Hersteller. Die Nutzfläche einer Etage betrage 2.000 mal 2.200 Millimeter.

Dreistufiges Bearbeitungsverfahren steigert Kapazität und Qualität
Mit dem Einsatz der Großanlage setze die Q-Cells-Tochter auf Jahrzehnte erprobten Technologie aus Freudenstadt: Bürkle-Anlagen laminieren mit Thermoöl beheizten Heizplatten. Der neuartige, dreistufige Bearbeitungsprozess für Glas-Glas-Module setze dabei Maßstäbe. Durch das Aufteilen des Prozesses in Vorlaminieren (unter Vakuum), Endlaminieren und Kühlen kann die Kapazität der Anlage mehr als verdoppelt werden, betont Bürkle. Gleichzeitig verbessere sich die Qualität der produzierten Dünnschichtmodule – denn Glasbruch sei quasi ausgeschlossen.

16.09.2009 | Quelle: Robert Bürkle GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen