IBC Solar-Chef Udo Möhrstedt ist Unternehmer des Jahres

NULL

Am 2. Oktober 2009 wurde Udo Möhrstedt von Ernst & Young als Entrepreneur des Jahres in der Kategorie Handel ausgezeichnet. Damit wurde die herausragende Rolle des Solar-Pioniers für die Entwicklung der Solarbranche und der erneuerbaren Energien gewürdigt. Der renommierte Wirtschaftspreis zeichnet außerdem soziales und ökologisches Engagement der Unternehmen sowie die Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern aus. Die Auszeichnung wurde im Rahmen einer Festveranstaltung in der Alten Oper in Frankfurt am Main verliehen. Ein wesentliches Entscheidungskriterium der Jury war der wirtschaftliche Erfolg der nominierten Unternehmen, die deutlich zweistellige Wachstumsraten aufwiesen.
So konnte IBC SOLAR seinen Umsatz in den letzten Jahren kontinuierlich steigern: Zuletzt von 559 Millionen Euro im Jahr 2007 auf konsolidierte 800 Millionen Euro 2008.

Konzentration auf die Nutzung und Erschließung der Photovoltaik
Besonders der kundennahe Vertrieb und das klar fokussierte Geschäftsmodell des Unternehmens überzeugten die Jury. So konzentrierte sich die IBC SOLAR AG seit ihrer Gründung im Jahr 1982 ausschließlich auf die Nutzung und Erschließung der Photovoltaik für unterschiedliche Anwendungsfelder von kleinen Anlagen zur netzfernen Stromversorgung bis hin zu großen Photovoltaik-Kraftwerken. Die Jury begründete ihre Wahl unter anderem damit, dass Udo Möhrstedt durch sein Engagement für eine wachsende Nachfrage nach Solarstrom-Anlagen sorgte und ein Markt für die neue Technologie entstand: Mit IBC SOLAR schaffte Udo Möhrstedt nicht nur ein funktionierendes Vertriebsnetz für Photovoltaik-Anlagen, sondern in den 1980er und 1990er Jahren auch die Infrastrukturen für den entstehenden Markt rund um die Sonnenenergie.

Solarstrom für entlegene Regionen; Kooperation zur Nachwuchsförderung
Neben den wirtschaftlichen Erfolgen zeichneten die Juroren auch das Engagement für soziale und ökologische Projekte aus. So floss in die Entscheidung auch die wahrgenommene Verantwortung als Arbeitgeber mit ein, wie beispielsweise die Förderung von Arbeitnehmern und Bildungseinrichtungen oder von ökologischen Projekten in Entwicklungsländern. IBC SOLAR trägt nicht nur dazu bei, entlegene Regionen mit umweltfreundlichem Solarstrom zu versorgen, sondern kooperiert auch mit Forschungseinrichtungen wie der Hochschule München, wenn es um die Nachwuchsförderung geht.

Spende finanziert Lehrstuhl für erneuerbare Energien
“Uns ist bewusst, dass wir als Unternehmen eine Verantwortung tragen”, kommentiert Udo Möhrstedt. “Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten müssen wir dazu beitragen, die Nachwuchsförderung zu unterstützen. So haben wir dieses Jahr durch eine Spende eine neue Stelle an der Hochschule München am Lehrstuhl für erneuerbare Energien schaffen können. Das Potenzial jeder Firma sind ihre Mitarbeiter. Wenn wir dazu beitragen können, diese frühzeitig bestmöglich auszubilden, profitieren letztlich auch wir davon. Ich freue mich sehr über diese großartige Auszeichnung, die ohne meine hoch motivierten Mitarbeiter nicht möglich gewesen wäre”, so Möhrstedt weiter.
Zusätzliche Informationen im Internet unter www.de.ey.com

05.10.2009 | Quelle: IBC SOLAR AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen