General Electric beteiligt sich an einer Finanzierungsrunde des Photovoltaik-Unternehmens SolarEdge

NULL

Das israelische Unternehmen SolarEdge, dessen Technologie nach eigenen Angaben die Leistung von Photovoltaik-Anlagen um bis zu 25 % steigert, gab am 14. Oktober 2009 bekannt, dass sich GE Energy Financial Services, eine Tochtergesellschaft des Mischkonzerns General Electric (GE), an einer Finanzierungsrunde im Umfang von 23 Millionen US-Dollar zur Förderung der Installation von Photovoltaik-Großanlagen und Photovoltaikanlagen auf Wohngebäuden beteilige. Die anderen Investoren von SolarEdge seien die führenden US-Risikokapitalunternehmen Opus Capital und Walden International, die israelischen Fonds Genesis Partners und Vertex Venture Capital sowie der Fond JP Capital Asia aus Singapur.
Die Finanzierung – die erste Investition von GE Energy Financial Services in Israel – sei während eines Medienforums zu Risikokapitalinvestitionen in saubere Technologien von GE Global Research angekündigt worden, dem Forschungs- und Technologieentwicklungszentrum von GE in Niskayuna, New York (USA).

Guy Sella: Finanzierung soll Photovoltaik-System weiter voranbringen
“Wir verwenden diese Finanzierung, um unser Photovoltaik-Energiegewinnungssystem weiter voranzubringen, das in praktisch alle Arten von Photovoltaikmodulen integriert werden kann, um die Solarstrom-Erzeugung zu maximieren, während die Kosten erheblich reduziert werden”, erläutert Guy Sella, Vorstandsvorsitzender und Mitgründer von SolarEdge. “Wir profitieren durch die Partnerschaft mit GE von den anerkannten R&D-Kapazitäten, der Erfahrung in der Energietechnologie und der umfangreichen kommerziellen Marktpräsenz dieses Unternehmens.”
SolarEdge liefert Technologie für die Solarstrom-Produktion und Überwachung von Photovoltaikanlagen, um den Energieertrag und die Kosteneffizienz zu maximieren. Die Firma arbeitet mit branchenführenden Partnern zusammen – wie beispielsweise BP Solar und Schott Solar, Isofoton, HaWi Energietechnik, Gehrlicher Solar – um die Technologie von SolarEdge in Photovoltaikmodule zu integrieren, deren Leistung um bis zu 25 % zu steigern und hervorragende Überwachung und Kontrolle ohne zusätzliche Kosten zu ermöglichen. GE Global Research habe GE Energy Financial Services nach Überprüfung der Investition eine praxistaugliche technologische Perspektive geboten, heißt es in der Pressemitteilung.

Einstieg in eine umfassendere Zusammenarbeit von GE und SolarEdge
“Unsere Investition in SolarEdge spiegelt unser Vertrauen in die Fähigkeit der Firma wider, in der wachsenden globalen Solarindustrie zu prosperieren”, erklärte Alex Urquhart, Präsident und Vorstand von GE Energy Financial Services, auf dem GE Medienforum zum Risikokapital. “SolarEdge ist eine smarte Firma mit einer smarten Technologie, die gut in das GE Ecomagination-Programm passt, mit dem Kunden ihre Vorstellungen von Umweltbewusstsein realisieren können. Wir betrachten diese Investition als Einstieg in eine umfassendere Zusammenarbeit zwischen GE und SolarEdge, die gemeinsame Produktentwicklung und Distribution einschließen kann.”
Über die Beiträge der einzelnen Investoren an der Beteiligungsfinanzierung wurden keine Einzelheiten bekannt gegeben.

19.10.2009 | Quelle: SolarEdge Technologies Inc. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen