Sustainable Energy Technologies liefert parallel schaltbare Photovoltaik-Systemlösung für 1,8 MW Dünnschicht-Solarkraftwerk

NULL

Der Photovoltaik-Spezialist Sustainable Energy Technologies Ltd. (Calgary, Kanada) berichtete am 24.11.2009, das Unternehmen habe mit der Lieferung seiner Solar-Wechselrichter an den spanischen Photovoltaik-Systemintegrator Tejados Industriales de Fotovoltaica, S.L. (TIF; Benissa, Spanien) begonnen. Das spanische Unternehmen werde gemeinsam mit dem Modulhersteller Signet Solar GmbH (Mochau) ein Photovoltaik-Kraftwerk in der tschechischen Region Blížkovice mit einer Nennleistung von 1,8 Megawatt (MW) bauen.
Die Photovoltaikanlage, die gemeinsam von Signet Solar und dem tschechischen Projektentwickler BSC-Solar errichtet werde, soll noch bis Jahresende an das Netz gehen. Mit Hilfe der “PARALEX”-Systemlösung von Sustainable Energy werden die Photovoltaik-Module von Signet parallel geschaltet. Laut Pressemitteilung ist dies das weltweit erste Solar-Projekt im Megawatt-Format, bei dem die parallele Systemarchitektur zum Einsatz kommt.

Systemauslegung erlaubt Parallelschaltung für große Solarstromanlagen
Laut Sustainable Energy handelt es sich bei PARALEX um eine rein parallele Systemarchitektur, mit der Dünnschicht-Photovoltaikmodule im großen Stil verschaltet werden können. Mit dieser Systemlösung könne jedes Solamodul unabhängig von den anderen seine höchste Leistung erbringen und gleichzeitig die Auswirkungen von Verschattung, Verschmutzung und anderen Umwelteinflüssen minimieren. “Diese Lieferung beweist, dass sich die PARALEX-Systemlösung in Europa wachsender Anerkennung erfreut, und zwar nicht nur für dachmontierte Solarstrom-Anlagen, sonder auch für Solarparks”, sagte Robert Bucher, Präsident und Vorstand von Sustainable Energy. “Wir sind außerdem sehr froh über unserere neue Partnerschaft mit der TIF-Gruppe, die wir mit Wechselrichtern für dieses und weitere Projekte beliefern werden”.

Parallele Systemarchitektur in Solarbranche lange antizipiert
Klaus Müller, Geschäftsführer von TIF, ergänzte: “Wir sind erfreut zusehen, dass die PARALEX-Lösung Marktreife erreicht hat und für die Module von Signet Solar optimiert wurde. Wir sind überzeugt, dass das PARALEX und Signet Solar-System eine überragende Performance Ratio im Vergleich zu jeder anderen derzeit verfügbaren Lösung bieten “. Die parallele Systemarchitektur wurde laut Müller von der Solar-Industrie lange erwartet, die meisten Entwicklungen hätten sich jedoch auf die Standard-Solarmodule auf Basis von kristallinem Silizium konzentriert. “Wir sind sicher, dass PARALEX die wirtschaftlichste Lösung zur Optimierung des Solarstromertrags und für die Nutzung einer parallelen Verschaltung ist”, schloss Müller.

03.12.2009 | Quelle: Sustainable Energy Technologies Ltd. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen