5,3 Megawatt-Solarpark Spremberg auf ehemaligem Kasernengelände in Brandenburg eingeweiht

NULL

Die Q-Cells SE installierte im Auftrag des Investors HEP Kapital und in Zusammenarbeit mit der thermovolt AG ein Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Leistung von 5,3 Megawatt Peak (MWp) auf einer 19 Hektar großen Konversionsfläche in der Nähe von Spremberg im östlichen Brandenburg. Im Rahmen einer Feierstunde am 06.08.2010 weihten Investor und Generalunternehmer im Beisein des brandenburgischen Ministers für Wirtschaft und Europaangelegenheiten, Ralf Christoffers, und des Bürgermeisters der Stadt Spremberg, Dr. Klaus-Peter Schulze, den Solarpark ein. Das Solarkraftwerk, das ab Mitte Juni gebaut wurde, hat laut Q-Cells ein Investitionsvolumen von insgesamt rund 16 Millionen Euro und wird mit fast 24.000 kristallinen Solarmodulen 1.900 Haushalte mit Solarstrom versorgen und dabei jährlich 4.400 Tonnen CO2 einsparen.

Konversionsfläche wirtschaftlich genutzt, Gefahrenstoffe beseitigt
Der Solarpark Spremberg in Brandenburg, befindet sich auf einem ehemaligen Kasernengelände. Mit der Installation einer Photovoltaik-Anlage wird diese Konversionsfläche wirtschaftlich genutzt. Zur Verwendung einer solchen Fläche erfolgte zudem die Bereinigung von militärischen und anderen Gefahrenstoffen durch den Verpächter, die Bundesanstalt für Immobilienangelegenheiten. Die Projektentwicklung und -koordination leistete die Q-Cells SE, die auch die eingesetzten kristallinen Silizium-Solarmodule produzierte und die Wechselrichter für den Solarpark bereitstellte. Mit der Projektplanung und der Bauausführung hat die Q-Cells SE die thermovolt AG aus Rostock beauftragt.
Thorsten Eitle, Geschäftsführer der HEP Kapital GmbH: "Die HEP Kapital GmbH investiert in zukunftsträchtige und chancenreiche Marktsegmente und setzt dabei auf Anlageobjekte besonderer Qualität. Daher haben wir uns aufgrund einer Empfehlung auch für Q-Cells als Generalunternehmer entschieden und sind mit der Leistung und der Zusammenarbeit sehr zufrieden."
Erweiterung des Produktportfolios um mittlere Photovoltaik-Anlagen für gewerbliche und industrielle Anwendungen
"Für Q-Cells sind die Anlagen im Solarpark Spremberg Referenzprojekte für mittlere Photovoltaik-Anlagen für gewerbliche und industrielle Anwendungen. Um dieses Segment erweitern wir seit Anfang 2010 unser Produktportfolio im Rahmen unserer strategischen Neuausrichtung", sagt Winfried Owtscharenko, Managing Director der Q-Cells International GmbH, Commercial & Industrial.
Für Faried Muscati, Vertriebs-Vorstand der thermovolt AG bedeutet das Projekt in Spremberg Umweltschutz im doppelten Sinne. "Zum einen wird die Kraft der Sonne zur Stromgewinnung genutzt, zum anderen durch die Installation der Anlage auf einer Konversionsfläche die weitere Landschaft geschont."

06.08.2010 | Quelle: Q-Cells SE | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen