REFUsol präsentiert Wechselrichterportfolio sowie innovatives Zubehör für den amerikanischen Photovoltaik-Markt auf der Solar Power International

NULL

Die REFUsol GmbH (Metzingen), Hersteller von Photovoltaik-Wechselrichtern, wird auf der diesjährigen Solar Power International, die vom 17. bis 20. Oktober 2011 in Dallas/Texas stattfindet, sein Wechselrichterportfolio speziell für den nordamerikanischen Markt sowie innovatives Zubehör zur Überwachung und Kommunikation von PV-Anlagen vorstellen.
Das Unternehmen ist in den USA durch seine amerikanische Tochtergesellschaft REFU Solar Electronics, Inc. vertreten.

Wechselrichter kurz vor der US-Zertifizierung.
REFUsol stellt die dreiphasigen, trafolosen Stringwechselrichter REFUsol 012K-UL, 016K-UL, 020K-UL sowie den 024K-UL in den Leistungsklassen 12 bis 23,2 kW vor. Diese werden momentan von der US-Organisation Underwriters Laboratories (UL) hinsichtlich ihrer Sicherheit für den Einsatz im nordamerikanischen Markt geprüft, berichtet das Unternehmen. Alle vier Wechselrichter stünden kurz vor der Zertifizierung.

MPP-Tracking mit breitem Eingangsspannungsbereich
Die Wechselrichter erreichen laut Hersteller selbst bei geringer Einstrahlung einen Spitzenwirkungsgrad von mehr als 98,2 Prozent. Dafür sorge ein präzises MPP-Tracking mit einem breiten Eingangsspannungsbereich. Besonders leicht und kompakt seien die langlebigen Wechselrichter ideal für nahezu jede PV-Anlage, von der Aufdachlösung bis hin zum Megawattpark. Die dreiphasigen Stringwechselrichter seien auch für den Outdoor-Einsatz perfekt geeignet. Durch die geringen Spannungsschwankungen gegen Erde sind die Wechselrichter auch für viele freigegebene Dünnschichtmodule einsetzbar. Aufgrund der hohen Leistungsdichte sei der Betrieb von PV-Anlagen mit REFUsol Stringwechselrichtern besonders wirtschaftlich und ertragreich.

Zentralwechselrichter für Solarparks erlaubt den Einsatz industriell gefertigter Standardtransformatoren
Darüber hinaus stellt REFUsol den Zentralwechselrichter REFUsol 333K für Utility-Scale-Applikationen "behind-the-fence" (Solarparks) vor. Dieser verfügt mit der patentierten "UltraEta"-Schaltungstopologie ebenfalls über einen Spitzenwirkungsgrad von ca. 98,5 Prozent, was eine optimale Energieumwandlung und -nutzung erlaubt.
Der REFUsol 333K verfügt über eine höhere AC Spannung mit 690 V und eine erhöhte DC-Spannung mit bis zu 1500 V. Die 690 V sind in Industrienetzen und Windkraftanlagen etablierte Spannungsebenen. Somit können industriell gefertigte Standardtransformatoren und -kompensatoren eingesetzt werden.

Internetbasierte Überwachung der PV-Anlage
Als Ergänzung bietet REFUsol das internetbasierte Portal REFUlog, das jeden Anlagenbetreiber bei der Überwachung der PV-Anlage unterstützt. Grundlage dafür sind Betriebsdaten, die über den integrierten Datenlogger an das Portal übermittelt und dann entsprechend visualisiert, analysiert und ausgewertet werden. REFUlog ist in einer Basic- und Pro-Variante erhältlich.

Überwachung per iPhone und Android-Smartphone
Mithilfe der benutzerfreundlichen REFUlog-App kann das Portal auch aus der Ferne über Android- oder iOS-fähige Smartphones bedient werden. Dabei bietet die App Informationen beispielsweise zur Leistung, erwirtschafteten Energie und Umsatz der verfügbaren Anlagen, aufbereitet in Tabellenform und Grafiken.
Das Funkmodul REFUconnect verbindet mehrere Wechselrichter zu einem drahtlosen Netzwerk und erleichtert somit die Kommunikation dieser Inverter untereinander. REFUconnect baut im Netzverbund redundante Verbindungen automatisch auf und sorgt somit für eine störungsfreie und stabile Übertragung der Daten von bis zu 2.000 Wechselrichtern. Das Netzwerk wird durch ein Passwort geschützt, so dass alle Daten sicher übertragen werden.
Interessierte Konferenzteilnehmer und Pressevertreter sind eingeladen, am Stand von REFUsol (Standnummer 115) aktuelle Trends und Entwicklungen im Photovoltaik-Markt zu diskutieren.

13.10.2011 | Quelle: REFUsol GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen