Vereinigte Arabische Emirate bauen Photovoltaik-Park in Dubai für 3,2 Milliarden US-Dollar

Am 09.01.2012 startete Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, Vizepräsident der Vereinigten Arabischen Emirate (UAE) und Ministerpräsident von Dubai, den Bau eines Solarparks der Superlative. Die Photovoltaik-Anlage in Dubai wird umgerechnet 3,2 Milliarden US-Dollar (circa 2,5 Milliarden Euro) kosten und sich über 48 Quadratkilometer erstrecken.

Die erste Bauphase des “Mohammed Bin Rashid Al Maktoum Solar Parks” wird im zweiten Quartal 2012 beginnen. Bis 2013 soll eine Photovoltaik-Kapazität von zehn Megawatt fertig gestellt sein. Das endgültige Ziel der Entwickler ist eine Kapazität von einem Gigawatt bis zum Jahr 2030.

Scheich Mohammed will vielfältigen Energiemix
Scheich Ahmed bin Saeed Al Maktoum, Vorsitzender der obersten Energiebehörde von Dubai, erklärte, das Bauvorhaben verwirkliche Scheich Mohammeds Vision einer nachhaltigen Energieentwicklung in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Besonders ein vielfältiger Energiemix sei dem Ministerpräsidenten von Dubai wichtig.
Scheich Mohammed bewilligte das Bauprojekt bei einer Eröffnungsfeier mit hochrangigen Politikern der Vereinigten Arabischen Emirate.

10.01.2012 | Quelle: Sheikh Mohammed bin Rashid Al Maktoum | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Close