Photovoltaik-Handelsstreit: GT Advanced Technologies und REC Silicon treten Coalition for Affordable Solar Energy bei

Am 22.02.2012 präsentierte die Coalition for Affordable Solar Energy (CASE) zwei neuen Mitglieder: GT Advanced Technologies (Merrimack, New Hanpshire) und REC Silicon Inc. (Sugar Land, Texas). Die Unternehmen seien der Organisation beigetreten, um sich gegen den Handelsstreit auszusprechen, in dessen Rahmen derzeit die chinesische Förderung der nationalen Photovoltaik-Exporte in die…

Die Geschäftsführer beider Unternehmen waren am 13.02.2012 unter den Unterzeichnern eines Briefes an US-Präsident Barack Obama. Die Absender warnten den Präsidenten vor den Gefahren eines Handelskrieges und forderten eine positive Zusammenarbeit mit China zum Wohl der weltweiten Solar-Industrie.

US-Unternehmen werden nicht von Uncle Sam unterstützt
“Wir sind stolz, gemeinsam mit den anderen CASE-Mitgliedern ein Industrie-Modell zu verteidigen, dass jedem US-Unternehmen im weltweiten Markt hilft: Für den Erfolg bedarf es der Innovation und der Effizienz. Nicht aber der Abhängigkeit vom Schutz der Regierung”, sagte Tom Gutierrez, Geschäftsführer von GT Advanced Technologies.
“US-Unternehmen können sich im weltweiten Wettbewerb nicht auf Tarife und Subventionen verlassen, die sie schützen. Sie müssen sich der Härte im weltweiten Markt stellen und die Herausforderungen annehmen ohne von Uncle Sam unterstützt zu werden.”

GT und REC beschäftigen 1.500 amerikanische Arbeitnehmer
CASE-Präsident Jigar Shah merkte an, dass die beiden Unternehmen gemeinsam 1.500 amerikanische Arbeitnehmer in der Fertigung beschäftigen. Der Schritt von GT und REC zeige, dass die US-Solarindustrie sich gegen die Handelsbeschwerde und die Untersuchungen des US-Handelsministeriums ausspreche.
In einer Stellungnahme vom 15.02.2012 deutete das US-Handelsministerium an, den Stichtag zur endgültigen Einführung von Schutzmaßnahmen auf den 19.03.2012 zu verlegen, da die Angelegenheit inhaltlich sehr vielschichtig sei. Dies ist die zweite derartige Verzögerung des Ministeriums, das laut eigener Aussage 27 Förderungen der chinesischen Regierung untersucht.
REC Silicon ist ein Tochterunternehmen der Renewable Energy Corporation ASA (Skandvika, Norwegen).

24.02.2012 | Quelle: CASE | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen