Chinesischer Photovoltaik-Produzent Upsolar will Solar-Leasing in Frankreich einführen

Die Upsolar Group Co. Ltd. (Shanghai, China) hat ein neues Solar-Leasing-Programm für den französischen Markt gestartet. Mit "Pass Locasolaire” könnten Besitzer eines geeigneten Hauses bis zu 20 Jahre lang Einnahmen erzielen, indem sie ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage zur Verfügung stellen, so das Unternehmen.

Derartige Vertriebsmodelle beherrschen in Kalifornien und einigen anderen US-Bundesstaaten bereits den Markt der privaten Solarstrom-Anlagen, sind in Europa jedoch noch relativ unbekannt. Upsolar setzt auf seine Verbindungen zu französischen PV-Installateuren und sei der erste Solarmodul-Hersteller, der dieses Modell in Frankreich anbiete.
“Unser Solardach-Programm gibt Hausbesitzern die einmalige Chance, mit einem sonst ungenutzten Teil seines Gebäudes Geld zu machen“, sagt der Projektentwickler Sébastien Prioux.
„Im Wesentlichen belohnen wir die Teilnehmer dafür, dass sie nichts tun, und gleichzeitig kurbeln wie den Ausbau erneuerbarer Energien in Frankreich an.“
“Die Franzosen gewöhnen sich immer mehr daran, Dinge zu leasen – von Autos bis zu Playstations – um Geld zu sparen und nachhaltig zu leben. Pass Locasolaire ist der nächste logische Schritt.”
Upsolar zahlt im ersten Jahr eine Dachmiete von 500 Euro und in den Folgejahren 15 % des Werts des erzeugten Solarstroms.

Die Photovoltaik-Anlagen haben eine Nennleistung von 6–9 kW, gehören Upsolar und werden von dem Unternehmen betrieben. Der Solarstrom wird ins lokale Stromnetz eingespeist. Die Hauseigentümer können die PV-Anlagen auch nach dem ersten Jahr kaufen.

22.11.2013 | Quelle: Upsolar | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Beliebte Artikel

Schließen