Yingli Solar rechnet im ersten Quartal 2016 mit einer Bruttomarge zwischen 18,5 und 20,5 Prozent

Die Yingli Green Energy Holding Company

Limited („Yingli Solar“, Baoding, China) will die Finanzergebnisse des ersten Quartals am 14.06.2016 veröffentlichen, bevor der US-Markt öffnet.
Nach vorläufigen Schätzungen machte das Unternehmen zum ersten Mal seit dem dritten Quartal 2011 wieder Gewinne und rechnet mit einer Nettomarge von 2,4–4,5 %.

Solarmodule mit 500–510 MW verkauft
Das Unternehmen schätzt seinen Photovoltaik-Modulabsatz im Berichtsquartal auf 500–510 MW; Geplant waren 480–510 MW.
Die Bruttomarge beträgt voraussichtlich 18,5–20,5 %, was eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorquartal wäre. Grund seien die durchschnittlich höheren Verkaufspreise, weil mehr Solarmodule im höherpreisigen japanischen Markt verkauft worden seien, erklärt Yingli Solar.
Das Unternehmen weist darauf hin, dass dies vorläufige Zahlen seien, die sich nach genauer Prüfung noch ändern könnten.

07.06.2016 | Quelle: Yingli Green Energy Holding Company | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Close