Kasachstan will Ausbau der Erneuerbaren ungeachtet des Ölpreises fortsetzen; 23 neue Photovoltaik-Anlagen geplant

Kasachstan werde die Nutzung erneuerbarer Energiequellen in den kommenden Jahrzehnten ungeachtet des Ölpreises fortsetzen, erklärte der kasachische Energieminister Kanat Bozumbayev beim Future Energy Forum in Astana.

Der Minister betonte, die kasachische Regierung habe mit der Entwicklung von Ökostrom begonnen, als der Ölpreis bei 120 USD pro Barrel stand, und würde ihre Anstrengungen auch dann weiter fortsetzen, wenn er unter 20 USD pro Barrel fielen.
„Kasachstan wird seine erneuerbaren Energiequellen bis 2020 nach und nach in den nationalen Energiemix integrieren. Von 2020 bis 2030 wird das Land einen aktiveren Ansatz verfolgen. Um dies zu erreichen, haben wir einen Regulierungsrahmen geschaffen sowie klare Indikatoren, mit deren Hilfe wir die Entwicklung des staatlichen Planungssystems überwachen können, und technische Instrumente, um das Potenzial abzuschätzen“, so Bozumbayev.

Photovoltaik-Anlagen mit 72 MW in Betrieb; 23 neue Solarstromanlagen geplant
„Die Republik verfügt schon jetzt über mehr als 48 in Betrieb befindliche Anlagen für die Gewinnung erneuerbarer Energie mit einer Gesamtkapazität von 252,37 MW (hydroelektrische Kraftwerke: 122,99 MW, Windkraftanlagen: 71,87 MW, Solarstromanlagen: 57,16 MW; Biogasanlagen: 0,35 MW), die 0,94 % der in Kasachstan produzierten Energie beisteuern“, fügte ein weiterer Forumsteilnehmer hinzu, Magzum Mirzagaliev, der stellvertretende Energieminister von Kasachstan.
Bis 2020 beabsichtigen die Regierungsbehörden, 23 Photovoltaik-Anlagen, rund 20 Windkraftanlagen, mehr als 20 Wasserkraftwerke und eine Reihe Kleinwasserkraftanlagen in Auftrag zu geben.

Sonderausstellung Energie der Zukunft
Die internationale Sonderausstellung EXPO-2017 mit dem Thema „Future Energy“ [Energie der Zukunft], die im nächsten Jahr in Astana stattfinden wird, ist eines der wichtigsten Projekte im Rahmen des nationalen Programms für die Entwicklung grüner Energie.
Der Vorstandvorsitzende der Landesgesellschaft Astana EXPO-2017, Akhmetzhan Yessimov, der auch eine Rede beim Forum hielt, wies darauf hin, dass die EXPO-2017 eine wichtige wissenschaftliche und politische Rolle bei der Schaffung eines neuen grünen Modells für die Weltwirtschaft spielt.

21.09.2016 | Quelle: Astana EXPO-2017 | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Beliebte Artikel

Schließen