Photovoltaik: Messe informiert über Balkonsolar

Ein Plug-In-Solarmodul am Balkon.Foto: machdeinenstrom.de
Plug-In-Solarmodule sind an immer mehr Balkonen zu finden.
Die Berliner Nachhaltigkeitsmesse "Green World Tour" stellt die neueste Technik aus dem Bereich Balkonsolar vor. Zu sehen sind zum Beispiel Lichtschutzmodule, aber auch Hochleistungsgeräte bis zu 800 Watt Modulleistung.

Eine grüne Messe in Berlin zeigt Neuuigkeit der Photovoltaik aus dem Sektor Balkonsolar. Darüber informiert die Plattform machdeinenstrom.de. Egal ob Mietwohnung, Eigenheim oder Gartenlaube: dank den immer beliebteren “Mini-Photovoltaikanlagen” können nun alle Berliner eigenen Sonnenstrom erzeugen und direkt im Haushalt nutzen. Die Berliner Nachhaltigkeitsmesse “Green World Tour” stellt die auch als “Balkonkraftwerk” bezeichneten Geräte vor.

In den letzten zwei Jahren hat sich die Zahl der “Mini-Photovoltaikanlagen” in Berlin mehr als verdreifacht. Studien der HTW Berlin zufolge sind bundesweit bereits über 100.000 der günstigen Kleinkraftwerke im Einsatz. Der Erfolg der Geräte ist darauf zurück zu führen, dass sie es erstmals auch Mietern und Wohnungseigentümern sowie Hausbesitzern mit für größere Photovoltaikanlagen ungeeigneten Dächern möglich machen, eigene Sonnenenergie für den Haushalt zu gewinnen.

Mikrowechselrichter macht Strom haushaltstauglich

Die Kernkomponente ist dabei neben einem oder zwei gebräuchlichen Solarmodulen ein sogenannter Mikrowechselrichter, der den Sonnenstrom haushaltsverträglich macht. Dadurch kann die Einspeisung direkt über eine Außensteckdose erfolgen. Der Strom fließt so rückwärts in den Haushalt und der Stromzähler im Keller läuft entsprechend langsamer. Durch das so bei der Stromrechnung gesparte Geld macht sie die Anschaffung der ohnehin günstigen Geräte nach Herstellerangaben schon nach vier bis sechs Jahren bezahlt. Die garantierte Lebenszeit der Geräte allerdings beträgt mitunter aber über 20 Jahre. 

Die Nachhaltigkeitsmesse “Green World Tour” will die neueste Technik für die praktischen Geräte vorgestellen. Besonders leichte “PiE”-Module, die auch als Sichtschutz verwendet werden können und auch “Solaranker”-Hochleistungsgeräte mit bis zu 800W Modulleistung lassen sich dort besichtigen.

3.9.2021 | Quelle: Empower Source | solarserver.de © Solarthemen Media GmbH

Schließen