Solarlüftung für das Urlaubsdomizil

Das Unternehmen Freiraum GmbH aus Amberg fertigt Tiny Houses aus unbehandeltem Holz mit umweltfreundlicher Solarer Lüftung.Foto: Freiraum GmbH
Der Mohrenhof in Franken bietet neben Campingplätzen auch Hütten, Zirkuswagen und Ferienwohnungen für die Gäste an. Darunter sind zwei Zinipi-Lodges mit hochwertiger Ausstattung wie einem großzügigen Bad, Induktionskochfeld und Minikühlschrank.
Das Unternehmen Freiraum GmbH aus Amberg fertigt Tiny Houses aus unbehandeltem Holz. Nachhaltigkeit und ein geringer Ressourcenverbrauch gehören zum Konzept, in das sich auch die umweltfreundliche Solarlüftung einfügt.

Das ovale Panoramafenster verleiht dem Tiny House Zinipi von Freiraum ein unverwechselbares Äußeres. Es lässt reichlich Licht ins Innere und gibt den Bewohner:innen einen phantastischen Blick nach außen frei. Reingucken kann man von draußen aber nicht, denn das Fenster ist verspiegelt. Freiraum fertigt das Zinipi aus unbehandeltem Holz. Ohne Leim oder Schrauben halten allein Buchendübel die Holzplatten zusammen. Dabei kommen Fichte und Zirbe zum Einsatz, für den Fußboden Esche. Die Außenfassade besteht aus thermobehandeltem Holz und ist daher wetterbeständig. Hier ist auch die Solarlüftung installiert. Als Dachabdeckung dient Folie oder Titan-Zink.

Die Basisversion von Zinipi hat knapp 7 Quadratmeter Grundfläche und wiegt 2,5 Tonnen. Sie kann als Tiny House oder auch als Sauna dienen. In der größeren Lodge-Version mit 11,8 Quadratmeter Grundfläche, kann auch ein kleines abgetrenntes Bad eingebaut werden. Außerdem gibt es Zinipi als mobilen Wagen mit 25 Quadratmeter Grundfläche oder als modulares Haus, das aus Modulen von jeweils 18 Quadratmeter zusammengesetzt wird.

Zum Heizen setzt Freiraum entweder Infrarot-Naturstein-Deckenheizung oder einen Kaminofen ein. Wer mit seinem Tiny House autark sein will, kann sein kleines Zuhause auch mit Photovoltaik-Modulen bekommen. Eine wasserlose Komposttoilette und eine autarke Wasseranlage gehören ebenfalls zur möglichen Ausstattung von Zinipi.

Die Einsatzmöglichkeiten von Zinipi sind vielfältig. Es kann als fester oder mobiler Wohnsitz dienen. Häufig nutzen die Kund:innen das Häuschen aber auch als Feriendomizil oder Wochenendhaus. Auch für die Vermietung ist Zinipi eine gute Alternative und kann zum Beispiel auf Campingplätzen das Angebot für die Urlauber:innen erweitern. Ganze Hotelanlagen kann man damit aufbauen.

Gesundes Raumklima dank Solarlüftung

Da man Urlaubsdomizile oft nur saisonal nutzt und es zu längeren Leerständen kommen kann, ist eine gute Belüftung wichtig. Denn zu viel Feuchtigkeit kann zu einem klammen Raumklima führen und die Bausubstanz in Mitleidenschaft ziehen, bis hin zu Feuchtigkeitsschäden oder Schimmel. Hier kommt die Solarthermie ins Spiel. Im Zinipi kommen häufig die Twinsolar Solar-Luftkollektoren von Grammer Solar zum Einsatz, die automatisch und ganzjährig für den notwendigen Luftaustausch sorgen. Denn sie gewährleisten, dass sauerstoffreiche Frischluft einströmt, während sie verbrauchte Luft, Aerosole sowie Krankheitserreger und Viren nach außen befördern. Dazu ist im Twinsolar ein Ventilator enthalten, den ein kleines PV-Modul mit Strom versorgt.

Der Solar-Luftkollektor ist die Basis der Solarlüftung.
Der Solar-Luftkollektor befördert nicht nur verbrauchte Luft und übermäßige Feuchtigkeit nach außen, sondern auch Schadstoffe, Bakterien und Viren. Foto: Grammer Solar

Zudem erwärmt die Solarlüftung die Frischluft, bevor sie in Innere einströmt. Wenn die gewünschte Raumtemperatur erreicht ist, schaltet das System automatisch ab. Damit trägt das System dazu bei, dass das Ferienhäuschen nicht auskühlt und spart zudem Heizkosten ein. Das macht sich in der Übergangszeit besonders bemerkbar.

24.8.2022 | Quelle: Grammer Solar, Freiraum GmbH | solarserver.de © Solarthemen Media GmbH

Diesen Beitrag hat das Redaktionsteam des Solarthermie-Jahrbuchs verfasst. Sie können das Solarthermie-Jahrbuch unter diesem Link bestellen.

Schließen