Anemos entwickelt PV-Index für Europa

Farbige Europakarte mit Daten zum WindpotenzialGrafik: Anemos
Neben Daten für Windparks will Anemos in Kürze auch Ertragszahlen für PV-Parks liefern.
Um Ertragsprognosen anzubieten, will das Unternehmen Anemos einen PV-Index auflegen. Zugleich hat es seine bisher angebotenen Windertragsdaten optimiert.

Das Meteorologie-Unternehmen Anemos bereitet einen PV-Index für Europa vor. Dieser soll laut Firmenmitteilung in Kürze abrufbar sein. Außerdem hat die Gesellschaft den jetzt anlagenscharfen und standortgenauen „Ertragsindex on demand“ für Windparks entwickelt. Dieser ermögliche eine Zonengröße von 25×25 m² für Deutschland.

Besonders hervorzuheben sei die schnelle Bereitstellung mit nur ca.10 Tagen nach Ende des Monats. Der Ertragsindex on demand sei über das Unternehmenssystem awis für Europa und weltweit abrufbar.

Das Barometer sei geeignet für Betreiber, Betriebsführer oder Asset-Manager zur Performance-Überprüfung ihrer Windparks. Für die Berechnung lasse sich der Anlagen-Typ zudem mit Leistungskennlinie und die Nabenhöhe für jede Windenergieanlage individuell auswählen. Die Berechnung werde innerhalb einer Minute durchgeführt.

27.9.2022 | Quelle: Anemos | solarserver.de © Solarthemen Media GmbH

Close