Offshore-Windpark Arcadis Ost 1: Erste Windenergie-Anlagen am Netz

Der Offshore-Windpark Arcadis Ost 1 des belgischen Energieunternehmens Parkwind liefert den ersten Strom ins Netz.Grafik: Vestas
27 Windenergie-Anlagen von Vestas bilden nach Fertigstellung den Offshore-Windpark Arcadis Ost 1.
In der Ostsee vor Rügen entsteht derzeit der Offshore-Windpark Arcadis Ost 1. Jetzt meldet der belgische Projektentwickler Parkwind die Inbetriebnahme der ersten Windenergie-Anlagen.

Der Offshore-Windpark Arcadis Ost 1 des belgischen Energieunternehmens Parkwind liefert den ersten Strom ins Netz. Nach erfolgreicher Inbetriebnahme der ersten Windenergie-Anlagen des Projektes, produzieren diese seit dem 12. Januar Windenergie. Arcadis Ost 1 ist ein von Parkwind entwickelter 257-Megawatt-Windpark in den deutschen Hoheitsgewässern der Ostsee. Er befindet sich nordöstlich der Insel Rügen und soll genug grüne Energie erzeugen, um das Äquivalent von bis zu 290.000 Haushalten zu versorgen.

Die Installation der Fundamente sowie des Offshore-Umspannwerks begannen im Juni. Im August folgte die Verlegung der Kabel und die Installation der Turbinen Ende November. Während der gesamten Wintersaison erfolgten die schwimmende Installation der Turbinen, die Kabelverlegung und die Inbetriebnahme der Turbinen in einem nahtlosen Prozess. Gemeinsam mit dem Partner 50 Hertz hat Parkwind in den vergangenen Wochen die ersten Windenergie-Anlagen in Betrieb genommen.

„Es gibt keine bessere Art und Weise, das neue Jahr zu feiern, als mit einem weiteren großen Meilenstein, der von unseren Arcadis Ost-Teams erreicht wurde“. Sagt Wim Verrept, Projektleiter Ost von Parkwind. „Der erste Strom ist der Höhepunkt einer langen Reihe von Erfolgen, die die Fähigkeiten und Bemühungen einer Gruppe außergewöhnlich talentierter Menschen, mit denen ich die Ehre habe, zusammenzuarbeiten, unter Beweis stellen. Wir speisen jetzt den ersten vom Offshore-Windpark Arcadis Ost erzeugten Ökostrom in das deutsche Stromnetz ein und tragen damit zu einer emissionsfreien Gesellschaft sowie dem Erreichen der deutschen Klimaziele bei.“

18.1.2022 | Quelle: Parkwind | solarserver.de © Solarthemen Media GmbH

Schließen