Anzeige

SolarEdge legt gegen Huawei nach

us
SolarEdge legt im Konflikt mit Huawei um Patentrechtsverletzungen nach und hat die am Landgericht Mannheim bereits anhängige Klage noch erweitert. Foto: SolarEdge

Der Konflikt geht weiter: SolarEdge Technologies hat die am Landgericht Mannheim anhängige Klage gegen Huawei Technologies, Huawei Technologies Düsseldorf GmbH und Wattkraft Solar GmbH, ein deutscher Vertriebspartner von Huaweium die Geltendmachung der Verletzung von zwei Patenten in Bezug auf seine Leistungsoptimierer-Technologie erweitert.

Auch mit Blick auf diese zwei zusätzlichen Patente macht SolarEdge nach eigenen Angaben einen unberechtigten Gebrauch der patentierten Technologie geltend, wodurch bedeutende Investitionen von SolarEdge in seine Leistungsoptimierer-Technologie geschützt werden sollen.

Die Klagen, die unter anderem auf die Feststellung einer Schadensersatzpflicht und Unterlassung in Deutschland sowie den Rückruf von Huawei Leistungswandlern vom deutschen Markt zielen, sollen die Beklagten daran hindern, jegliche Leistungswandler zu verkaufen soweit diese eines der beiden geltend gemachten Patente von SolarEdge in Deutschland verletzen.

"Faires Umfeld sicherstellen"
„SolarEdge hat stets das Ziel verfolgt, die PV-Industrie voranzubringen, indem es bemüht war, die Grenzen von bekannten PV-Systemen durch die Einführung einer innovativen Gleichstrom Leistungsoptimierer Technologie zu überwinden hat, die unserer Ansicht nach Solarenergie sowohl attraktiver als auch erschwinglicher macht. Solche Innovationen, die aus dem Engagement, der Ingenieurskompetenz und den erheblichen Investitionen in die Arbeit von F&E-Ingenieuren hervorgehen, können nur dann ihr volles Potential entfalten, wenn die Industrie die Spielregeln eines gesunden und fairen Wettbewerb beachtet," sagte Guy Sella, CEO, Aufsichtsratsvorsitzender und Gründer von SolarEdge. „Der aus unserer Sicht illegale Gebrauch von geschützter Technologie während dieser entscheidenden Phase der globalen Energiewende droht die Solar Industrie zu ersticken. Unser Handeln ist stets darauf gerichtet, die Integrität der gesamten PV Industrie zu gewährleisten, ein faires Umfeld sicherzustellen und die Rechte des geistigen Eigentums von SolarEdge zu schützen.“

Im Juni hatte SolarEdge bekannt gegeben, dass es eine erste Patentverletzungsklage in Deutschland gegen Huawei Technologies Co., Ltd., Huawei Technologies Düsseldorf GmbH und Wattkraft Solar GmbH bezüglich seiner patentierten Wechselrichter Technologie eingereicht hat.

03.08.2018 | Quelle: SolarEdge | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.