Anzeige

Neuer Standort Australien: Meteocontrol setzt Wachstumskurs fort

Meteocontrols’ Expansionsstrategie basiert auf Vor-Ort-Präsenzen. Geschäftsführer der neuen Dependance in Melbourne wird David Barshevski. Foto: Meteocontrol

Die meteocontrol GmbH hat eine weitere Niederlassung eröffnet: Mit der Meteocontrol Australia Pty Ltd. in Melbourne forciert der Anbieter von unabhängigen Monitoringsystemen sein internationales Wachstum.

Nach einem zögerlichen Start hat die Nutzung der Solarenergie in Australien rasant an Fahrt aufgenommen. 2017 konnte die australische Solarindustrie ein neues Rekordjahr mit einem Wachstumssprung von rund 50 Prozent verzeichnen. Bis 2022 soll sich die installierte PV-Leistung von derzeit rund 7 Gigawatt mehr als verdoppeln. „Die Segmente Commercial und Utility boomen in Australien wie nie zuvor und wir haben bereits erste PV-Projekte realisiert“, berichtet Martin Schneider, Geschäftsführer der Meteocontrol. „Mit der neuen Niederlassung in Melbourne bauen wir unsere Präsenz in Down Under aus, denn die Nähe zu unseren Kunden hat absolute Priorität. Nur so können wir sie optimal beraten und sofortigen technischen Support leisten.“ Geschäftsführer der Meteocontrol Australia ist David Barshevski.

Jetzt in 11 Ländern vertreten
Wichtiger Baustein der Globalisierungsstrategie ist Meteocontrols Vor-Ort-Präsenz in den wachsenden PV-Märkten, um Kunden und Partner intensiver beraten und bei Installation sowie Inbetriebnahme der Monitoringsysteme besser unterstützen zu können. Mit der neuen Niederlassung in Australien ist Meteocontrol in 11 Ländern vertreten.

 

18.10.2018 | Quelle: Meteocontrol | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.