Anzeige

Erstes kommunales Speicherprojekt in UK

Die Batteriespeicher in Westhampnett nehmen den Strom aus einem kommunalen Solarpark auf. Foto: Arun Construction Services

Das erste städtische Batterieprojekt Großbritanniens wurde in der Grafschaft West Sussex installiert. Der Solarpark hat eine Leistung von 7,4 Megawatt (MW) und stabilisiert das Stromnetz zusammen mit einem 4,4-MW-Lithiumspeichersystem des deutschen Herstellers Tesvolt.

Das System läuft völlig subventionsfrei. Die Anlage wurde Mitte Oktober auf einer 35 Hektar großen, ehemaligen Deponie in Westhampnett in Betrieb genommen und die Testläufe sind erfolgreich abgeschlossen. Das Projekt soll in den nächsten 25 Jahren erhebliche Einnahmen für die Kommunalverwaltung bringen.

Wirtschaftliches Geschäftsmodell
Der im Solarpark erzeugte Strom wird über den Stromgroßhandelsmarkt verkauft. Die Batterien generieren zusätzliche Einnahmen aus Preisarbitrage, Frequenzdiensten und Triad Management- / Kapazitätsmarkteinkommen.

Damit dies funktioniert, ist es wichtig, dass das Speichersystem schnell Energie liefert. Tesvolt verwendet für seine Speichersysteme die gleichen prismatischen Batteriezellen, die von Samsung SDI hergestellt werden, die auch für Elektroautos verwendet werden. Das spezielle Design und die chemische Zusammensetzung der Zellen ermöglichen eine hohe Laderate von 1C.

Nachfrage ist hoch
Laut Tesvolt ist die Nachfrage nach effektiven Batteriespeichersystemen derzeit in Großbritannien hoch. „Dies wird auch in den kommenden Jahren ein interessantes Thema für Unternehmen und Kommunen sein, die für Netzdienstleistungen vergütet werden können “, sagt Kevin Keiley, Direktor bei Arun Construction Services. Der Projektentwickler war für die Planung und Installation des Systems verantwortlich.

 

01.11.2018 | Quelle: Tesvolt | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.