REC startet Serienproduktion des Alpha-Moduls

REC fertigt seine Module in Singapur. Foto: REC
An seinem Produktionsstandort in Singapur hat die REC Group eine Kapazität von 600 Megawatt für Module mit der Heterojunction-Technologie aufgebaut. Die Serienproduktion der neuen Module hat jetzt begonnen.Die REC Group hat die Serienproduktion des neuen Alpha Solarmoduls in Singapur begonnen. Das Unternehmen hat für die Produktion der REC Alpha Module…

An seinem Produktionsstandort in Singapur hat die REC Group eine Kapazität von 600 Megawatt für Module mit der Heterojunction-Technologie aufgebaut. Die Serienproduktion der neuen Module hat jetzt begonnen.

Die REC Group hat die Serienproduktion des neuen Alpha Solarmoduls in Singapur begonnen. Das Unternehmen hat für die Produktion der REC Alpha Module insgesamt 150 Millionen US-Dollar in den Standort investiert und eine neue Anlage für die Zellfertigung nach „Industry 4.0"-Standards entwickelt. Dank der zusätzlichen Kapazität von 600 Megawatt für Zellen und Module mit der Heterojunction-Technologie (HJT) erhöht sich die Gesamtmodulkapazität der REC Group in Singapur auf 1,8 Gigawatt jährlich.

Laut CTO Shankar G. Sridhara ist es für REC ein mutiger Schritt, auf HJT-Technologie zu wechseln, und ein noch ein größerer Schritt, 600 Megawatt auf einen Schlag bereitzustellen. Die REC Alpha Serie wurde erstmals auf der Intersolar Europe vorgestellt. Erste Dachanlagen aus der Erstproduktion wurden bereits in Italien, den Niederlanden, USA, Australien, Neuseeland und Japan installiert.

Die Alpha Serie enthält 60-Solarzellen und erreicht eine Leistung von bis zu 380 Watt. Dies entspricht einer Leistungsdichte von 217 Watt pro Quadratmeter. Das ist laut REC 20 Prozent mehr als bei herkömmlichen Modulen. Das neue Modul soll seine Leistung sowohl bei kalten als auch bei heißen klimatischen Bedingungen erbringen und verfügt über einen verstärkten Rahmen, der harten Witterungsbedingungen standhalten soll. Darüber hinaus sind die Zellen der Alpha-Module 100 Prozent bleifrei. Das Modul gibt es auch in der Black-Variante mit einer einheitlichen, vollschwarzen Farbe und praktisch unsichtbaren Zellverbindungen. Die 25-jährige Leistungsgarantie des Herstellers garantiert 92 Prozent der installierten Leistung nach 25 Jahren Betriebslaufzeit der Module.
 
14.10.2019 | Quelle: REC | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen