BayWa verkauft polnischen Solarpark an Alternus

Luftaufnahme eines PV-Parks im landwirtschaftlich geprägten Flachland.Foto: BayWa re
Der PV-Park Witnica in Polen wechselt den Besitzer.
Die BayWa re hat einen Photovoltaikpark im polnischen Witnica an die irische Alternus Energy Group veräußert. Der Solarkomplex hat eine Spitzenleistung von 64,6 Megawatt (MWp).

Der regenerative Energien-Entwickler BayWa re hat nach Fertigstellung einen Solarpark in Polen an die irische Alternus Energy verkauft. Das teilte das Unternehmen aus München mit. Demnach hat BayWa den Solarpark Anfang des Jahres fertiggestellt und ihn nun an das Stromnetz anschliesen lassen. Witnica ist zudem Polens erste förderfreie Solaranlage im industriellen Maßstab, deren Strom durch einen langjährigen Stromabnahmevertrag (PPA) in die Vermarktung geht. Der 64,6 MW starke Park befindet sich ferner nahe der deutschen Grenze zwischen Poznan und Berlin. 

„Die erfolgreiche Inbetriebnahme unseres Solarparks Witnica ist sowohl für BayWa re als auch für Polen ein bedeutender Meilenstein auf dem Weg zu mehr Strom aus Erneuerbaren Energien. Darüber freut sich Dr. Benedikt Ortmann, Global Director Solar Projects bei BayWa re. Ziel sei, in den kommenden Jahren weitere Solarprojekte in Polen zu entwickeln und zu verkaufen. Der Verkauf unterstreiche gleichzeitig die Attraktivität von Erneuerbare-Energien-Assets für Investoren.

Pipeline in Polen von 600 MW

BayWa wird für Alternus Energy weiterhin auch Betriebs- und Wartungsleistungen durchführen. BayWa re verfügt in Polen über eine Solarpark-Pipeline von 600 MWp. Das Unternehmen visiert in den nächsten fünf Jahren die Entwicklung von Projekten mit einem Umfang von 1,1 GW dort an.

Wir freuen uns, mit dem Erwerb des Solarparks Witnica unseren offiziellen Eintritt in den polnischen Markt zu vollziehen”. Das sagte Vincent Browne, Chairman und CEO von Alternus Energy. “Wir planen eine weitere Expansion im Land in den nächsten zwölf Monaten.” Er rechne zudem mit weiteren erfolgreichen Kooperationen in anderen Schlüsselmärkten.

Anfang 2021 verkündete BayWa die Unterzeichnung eines PPA mit zehn Jahren Laufzeit mit Górazdze Cement S.A., der polnischen Tochtergesellschaft der HeidelbergCement Group. Die Vereinbarung habe ferner das Potenzial, als Vorbild für die Etablierung weiterer PPAs in Polen und darüber hinaus zu dienen.

1.09.2021 | Quelle: BayWa re | solarserver.de © Solarthemen Media GmbH

Schließen