Glas-Glas-Photovoltaik-Modul von Bauer Solar erhält DIBt-Zulassung

Im Bild eines der Protect-Solarmodule von Bauer Solar, das die DIBt-Zulassung erhalten hat.Grafik: Bauer Solar
Mit der Zulassung durch das DIBt erweitert Bauer Solar sein Solarmodul-Portfolio und den Anwendungsbereich für seine Doppelglas-Module.

Die Bauer Solar GmbH hat vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) die offizielle Zulassung für den Einsatz seiner Photovoltaik-Module für Überkopf-Verglasungen erhalten. Die Zulassung des DIBt umfasst die neuen Protect-Solarmodule der Glas-Glas Serie. Diese eignen sich aufgrund ihrer Eigenschaften für verschiedene Anwendungen im Bereich der Überkopf- und Fassaden-Installationen, wie zum Beispiel Carports, Terrassen, Laubengänge, Gewächshäuser und Fassaden. Mit dem Bescheid gelten diese PV-Module somit als geregeltes Bauprodukt. Bauer Solar kann die neuen Protect-Glas-Glas-Solarmodule in der Leistung von 400 bis 540 Watt anbieten.

Die DIBt-Zulassungen, bekannt als allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen (abZ) und allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnisse (aBG), stellt die Verwendung von Solarmodulen ohne Einzelfallprüfung und zusätzlicher Sicherungsmaßnahmen für die oben genannten Anwendungsbereiche im privaten und öffentlichen Bereich sicher. Dies reduziert die Unsicherheiten im Zusammenhang mit Einzelfallzulassungen erheblich und erleichtert den Einsatz der Solarmodule in diversen Bauprojekten. „Diese Zulassung ist das Ergebnis jahrelanger beharrlicher Arbeit und umfangreicher Tests“, sagt Andreas Bauer, CEO der Bauer Solar GmbH. „Wir können unseren Kunden damit ein noch größeres Spektrum an Installationsmöglichkeiten bieten.“

Bauer Solar ist auf der Intersolar 2024 vom 19. bis 21. Juni in München im Rahmen des Messeverbundes The Smarter E Europe auf dem Messestand A3.580 zu finden.

Quelle: Bauer Solar | solarserver.de © Solarthemen Media GmbH

Beliebte Artikel

Schließen