Zendure zeigt neues Balkonkraftwerk mit bidirektionalem Speicher auf Intersolar 2024

Im Bild ein grüner Stecker als Symbol für das Balkonkraftwerk Solarflow Hyper 2000 von Zendure.Grafik: Dominik Neudecker / stock.adobe.com
Solarflow Hyper 2000 kann den Speicher mit Photovoltaik- oder Netzstrom laden.
Das Balkonkraftwerk Solarflow Hyper 2000 verfügt über einen bidirektionalen, AC-gekoppeltem Speicher, der auch mit Netzstrom geladen werden kann.

Zendure präsentiert auf der Intersolar zwei neue Produkte: Solarflow Hyper und Solarflow Ace. Solarflow Hyper 2000 ist ein Plug&Play-Balkonkraftwerk mit Multi-Sets-Koordination und einem bidirektionalen, AC-gekoppeltem Speicher. Die Energiespeicherlösung ist mit einem integrierten Hub (Smart Control Unit) sowie einem Mikrowechselrichter ausgestattet und soll zudem mit allen Dach-Photovoltaik-Anlagen kompatibel sein.

Zenlink ist eine lokale Kommunikationstechnologie von Hyper 2000, die es mehreren Solarflow Hyper erlaubt, sich innerhalb des Microgrids eines Hauses unabhängig von Internetverbindungen autonom zu verbinden und zu kommunizieren. Zusammen mit der AC-gekoppelten Speicherlösung, ist dank Zenlink eine Synchronisierung mehrerer Hyper auf der gleichen Phase möglich, wobei die Gesamtleistung auf 1.800 W begrenzt ist. Haushalte sollen von einer einfachen Installation profitieren, bei der auch Laien in der Lage sind, die Phasenverbindung zu überprüfen.

Solarflow Hyper 2000 ermöglicht Nutzer:innen zudem Kostenoptimierungen über das Time-of-Use (TOU)-Prinzip. Mit einer bidirektionalen AC-Ladekapazität von 1.200 W integriert Hyper Meldungen zur Preisgestaltung der Strombörse Nord Pool. So kann Hyper laden, wenn die Strompreise niedrig sind, und sich entladen, wenn sie hoch sind. Das bringt den Nutzer:innen aber nur etwas, wenn sie über einen dynamischen Stromtarif verfügen.

Solarflow Ace ist eine Erweiterung der Solarflow-Produktlinie. Der Hersteller hat dieses Produkt entwickelt, um die Anforderungen an eine Backup- und Notstromversorgung bei Outdoor-Aktivitäten und unvorhergesehenen Notfällen zu erfüllen. Somit lässt sich das tragbare Gerät mit Photovoltaik-Modulen und Zendures Batterien AB1000/2000 zusammenschließen.

Zendure und Shelly haben eine Partnerschaft geschlossen, aus der das Ökosystem ZEN+ Home Energyhub hervorgegangen ist. Im Rahmen dessen sind alle Produkte von Zendure, einschließlich der neuen Solarflow Hyper und Solarflow Ace, mit den Geräten von Shelly kompatibel. Nutzer:innen erhalten so die Möglichkeit, ein smartes Energiemanagement zuhause zu gestalten, ihre Energiekosten noch besser zu kontrollieren und Energiekosten zu reduzieren.

Quelle: Zendure | solarserver.de © Solarthemen Media GmbH

Beliebte Artikel

Schließen