Die wichtigsten Solar-Nachrichten im Überblick
 
Ergebnisse 1 bis 10 von 82
Seit der Gründung im Jahr 1985 hat SunPower seine Rückseitenkontakt-Solarzelle „Maxeon” stetig verbessert

SunPower produziert milliardste Solarzelle; Neue Photovoltaik-Fabrik im Bau

16.09.2014

Die SunPower Corp. (San Jose, Kalifornien, USA) berichtete am 15.09.2014, sie habe ihre milliardste hoch effiziente Solarzelle produziert. Vor elf Jahren hatte das Unternehmen in seiner ersten Fabrik („Fab“) mit der Herstellung der Solarzelle „A-300“ begonnen. Inzwischen betreibt SunPower zwei Photovoltaik-Fabriken, in denen bis Jahresende Solarzellen mit einer Gesamt-Nennleistung von rund 1.300 Megawatt (MW) produziert werden sollen. Um die wachsende Nachfrage nach Photovoltaik-Systemen von SunPower zu bedienen, baut das Unternehmen derzeit eine neue integrierte 350-MW-Fabrik, die Anfang 2015 erstmals Silizium produzieren soll. Weiterlesen...

Die Auftragsreichweite der deutschen Photovoltaik-Maschinenbauer lag im zweiten Quartal 2014 nur knapp unter jener des Gesamt-Maschinenbaus. Bild: Singulus

Deutsche Hersteller von Komponenten, Maschinen und Anlagen für die Photovoltaik-Fertigung steigern Umsatz im ersten Halbjahr um knapp 39 %

16.09.2014

Die Umsatzentwicklung der Hersteller von Komponenten, Maschinen und Anlagen für die Photovoltaik in Deutschland konnte im ersten Halbjahr 2014 ein deutliches Plus verzeichnen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wurde ein Umsatzwachstum von knapp 39 Prozent realisiert, berichtet der VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel (Frankfurt am Main). Weiterlesen...

Die Solarstrahlung hat seit den 1980er Jahren stark zugenommen. Photovoltaik-Kraftwerke in Deutschland sind deshalb wirtschaftlicher als angenommen, die Solarstrom-Erträge übertreffen die Prognosen um 5 Prozent.

Fraunhofer ISE: Deutsche Photovoltaik-Kraftwerke produzieren fünf Prozent mehr Solarstrom als erwartet und sind wirtschaftlicher als angenommen

15.09.2014

Die Erträge von Photovoltaik-Anlagen in Deutschland fallen regelmäßig höher aus als erwartet, berichtet das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE (Freiburg). Eine Untersuchung des Fraunhofer ISE belege, dass diese Solarstrom-Mehrerträge auf einen steigenden Trend bei der Sonneneinstrahlung zurückzuführen sind. Das aktuelle Strahlungsniveau in Deutschland liegt demnach deutlich über den Mittelwerten der letzten 30 Jahre. Da Photovoltaik-Ertragsprognosen bisher in der Regel diesen langjährigen Mittelwert verwenden, übertreffen die tatsächlichen Erträge von PV-Kraftwerken die Prognosen um etwa fünf Prozent. Die PV-Kraftwerke sind damit wirtschaftlicher als angenommen. Weiterlesen...

Die ERA nimmt keine Gebote für netzgekoppelte Photovoltaik-Projekte mehr entgegen, bis eine Netzintegrationsstudie fertig ist. Bild: Photovoltaik-Anlage bei Radio Pacis Arua (Uganda)

Photovoltaik in Uganda: Regulierungsbehörde meldet Interessensbekundungen für PV-Projekte mit insgesamt 986 MW

15.09.2014

Die Stromregulierungsbehörde von Uganda (ERA) hat im September 2014 weiteren Unternehmen Genehmigungen zugesichert, die Machbarkeitsstudien und andere Maßnahmen zur Entwicklung netzgekoppelter Photovoltaik-Kraftwerke mit einer Nennleistung von bis zu 49 Megawatt (MW) durchführen. Die laufende Ausschreibung im Rahmen des nationalen Einspeisevergütungs-Programms GETFiT (Global Energy Transfer for Feed-in-Tariff) gelte für netzgekoppelte Photovoltaik-Kraftwerke in einer Größenordnung von insgesamt 20 bis 30 MW, berichtet die ERA. Insgesamt seien jedoch Interessensbekundungen für netzgekoppelte PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 986 MW eingegangen, heißt es in der Pressemitteilung. Weiterlesen...

IHS-Prognose des Photovoltaik-Jahreszubaus in Mittelamerika (in MW)

IHS: In Mittelamerika sollen von 2012 bis 2018 Photovoltaik-Anlagen mit 1,5 Gigawatt installiert werden

11.09.2014

Das Interesse von Photovoltaik-Projektentwicklern aus der ganzen Welt richtet sich auf Mittelamerika, weil dort in den sechs Jahren bis 2018 Solarstrom-Anlagen mit der beeindruckenden Gesamtleistung von 1,5 Gigawatt installiert werden sollen, heißt es in einem neuen Bericht von IHS Technology (London, UK). Allein im Jahr 2014 soll der Photovoltaik-Zubau in Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua und Panama insgesamt 22 Megawatt (MW) betragen, letztes Jahr waren es noch 6 MW. 2015 rechnen die Marktforscher mit einem riesigen Sprung auf 243 MW. Weiterlesen...

2013 hat Google in sechs Photovoltaik-Projekte von Recurrent Energy investiert. Bild: PV-Kraftwerk Victor Phelan in Kalifornien

Google investiert 145 Millionen US-Dollar in SunEdisons Photovoltaik-Projekt Regulus mit 82 MW

11.09.2014

SunEdison Inc. (Belmont, Kalifornien, USA) berichtete am 10.09.2014, dass Google Inc. zugesagt habe, 145 Millionen US-Dollar in das Photovoltaik-Projekt „Regulus” mit 82 Megawatt zu investieren. Regulus wird nach Fertigstellung das größte PV-Kraftwerk sein, das SunEdison je in Nordamerika entwickelt und gebaut hat. Standort ist der kalifornische Bezirk Kern. Das Kraftwerk soll noch dieses Jahr in Betrieb gehen. Mit Southern California Edison besteht eine 20-jährige Strombezugsvereinbarung (PPA). Weiterlesen...

Der Charanka Solar Park in Gujarat gilt als wegweisendes indisches Photovoltaik-Großkraftwerk, so das MNRE

Photovoltaik in Indien: Energieministerium schlägt Entwicklung von „Ultra-Mega“-Kraftwerken mit insgesamt 20 Gigawatt vor

09.09.2014

Am 08.08.2014 kündigte das indische Ministerium für neue und erneuerbare Energien (MNRE) ein neues Programm zur Entwicklung von Solar-Parks und „Ultra-Mega-Photovoltaik-Projekten“ mit einer Gesamtleistung von 20 Gigawatt (GW) an. Das MNRE schlägt vor, 25 Solar-Parks mit einer Nennleistung von jeweils 500–1.000 Megawatt (MW) zu errichten, und strebt damit einen Zubau von 20.000 Megawatt an. Weiterlesen...

Laut der Studie hat die Photovoltaik in Chile bereits Netzparität erreicht, in Marokko, Italien und Mexiko ist es fast soweit

Neue Studie: Photovoltaik kann in Strom-Großhandelsmärkten auch ohne Förderung wettbewerbsfähig sein und ist es bereits in Chile

09.09.2014

Die Solarstrom-Netzparität – der Zeitpunkt, an dem die Renditeanforderungen der Photovoltaik-Investoren komplett mit den Großhandelsstrompreisen gedeckt werden – ist in Chile jetzt schon Realität, und in Marokko, Italien und Mexiko bald auch. Das sind die Ergebnisse der vierten Studie “PV Grid Parity Monitor (GPM)” des Beratungsunternehmens ECLAREON, unterstützt von BayWa und ENERTIS, die Zusammenarbeit mit der Copper Alliance veröffentlicht wurden. Weiterlesen...

EPIA betont, dass das neue Gesetz den italienischen Photovoltaik-Markt destabilisiere und ein sehr schlechtes Signal für die gesamte italienische Wirtschaft sei

Italien kürzt Photovoltaik-Einspeisevergütung definitiv rückwirkend und erhebt neue Abgaben auf Solarstrom-Eigenverbrauch

08.09.2014

Am 07.08.2014 hat der italienische Senat ein Gesetzesdekret verabschiedet, das erhebliche rückwirkende Kürzungen der garantierten Photovoltaik-Einspeisevergütung und neue Abgaben auf den Solarstrom-Eigenverbrauch vorsieht, berichtet der europäische Photovoltaik-Industrieverband EPIA. Die neuen Regelungen würden das Investitionsklima für Photovoltaik in dem Land und das Image Europas als stabiler Investitionsplatz erheblich schädigen, betont der Verband. Weiterlesen...

Mit dem neuen Photovoltaik-Projekt wird First Solar der größte Photovoltaik-Projektentwickler in Nevada. Bild: Solar-Projekte El Dorado und Copper Mountain

First Solar beginnt mit dem Bau des Photovoltaik-Kraftwerks Silver State South mit 250 MW in Nevada

08.09.2014

Am 03.09.2014 fand der erste Spatenstich für das Photovoltaik-Kraftwerk Silver State South mit einer Nennleistung von 250 Megawatt (MW) in Primm (Nevada, USA), 40 Meilen südlich von Las Vegas, statt. Es nahmen Vertreter von NextEra Energy Resources, LLC, Southern California Edison und First Solar, Inc. sowie der Kommune und des Bundesstaates teil. Der Standort liegt strategisch günstig, in der Nähe eines wichtigen Knotenpunkts im Stromnetz und neben einem vorhandenen Kraftwerk mit Netzanschluss. Weiterlesen...

Ergebnisse 1 bis 10 von 82