Die wichtigsten Solar-Nachrichten im Überblick
 

Ergebnisse 1 bis 10 von 121
JA Solar ist der erste große chinesische Photovoltaik-Hersteller, der einen überplanmäßigen Absatz im ersten Quartal meldet

JA Solar verkaufte im ersten Quartal 2014 voraussichtlich mehr Solarzellen und Photovoltaik-Module als geplant

16.04.2014

Die JA Solar Holdings Co. Ltd. (Shanghai, China) hat einige vorläufige Ergebnisse des ersten Quartals 2014 veröffentlicht. Demnach verkaufte das Unternehmen Solarzellen und Photovoltaik-Module mit über 620 MW. Geplant waren 580–610 MW. JA Solar geht davon aus, dass auch die Bruttomarge besser war als im Vorquartal, und hält an seinem Absatzplan für Solarzellen und Module von 2,7–2,9 Gigawatt für das Gesamtjahr 2014 fest. Davon entfallen 200 MW auf eigene Photovoltaik-Projekte. Weiterlesen...

Hauptaktionär Cheng Kin Ming hatte eine große Summe für Wuxi Suntech hinterlegt. Bild: Suntech

Photovoltaik in China: Shunfeng gibt Wandelanleihen im Wert von 300 Millionen USD heraus, um PV-Projekte zu finanzieren

16.04.2014

Shunfeng Photovoltaic International Ltd. (Changzhou, China) hat mit Partners Capital Securities Ltd. (Hongkong, China) vereinbart, Wandelanleihen im Wert von bis zu 300 Millionen US-Dollar herauszugeben. Mit den Erlösen soll ein Teil der Photovoltaik-Projekte mit insgesamt 10 Gigawatt Nennleistung finanziert werden, die das Unternehmen bis Ende 2016 umsetzen will, außerdem soll ein Teil für allgemeine betriebliche Zwecke verwendet werden. Die Ausgabe der Bonds soll am 30.06.2014 abgeschlossen sein. Weiterlesen...

Mit 265 Watt pro Einwohner schnitt Honolulu (Hawaii) bei der installierten Pro-Kopf-Photovoltaik-Leistung am besten ab

Photovoltaik in den USA: Installierte Gesamtleistung in kalifornischen Städten am höchsten; Honolulu hat die höchste installierte PV-Leistung pro Kopf

16.04.2014

Laut einem Bericht von Environment Massachusetts (Boston, Massachusetts, USA) haben Los Angeles, San Diego und Phoenix von allen Städten der USA die höchste installierte Photovoltaik-Leistung. Vier der zehn Städte mit dem besten Ergebnis im Ranking liegen in Kalifornien. Bezogen auf die pro Kopf installierte PV-Leistung sieht das Ergebnis allerdings anders aus: Mit 265 Watt pro Einwohner schneidet Honolulu (Hawaii) hier mit Abstand am besten ab, gefolgt von San Jose (Kalifornien) mit 97 W und Wilmington (Delaware) mit 96 W. Weiterlesen...

Auch US-Senatorin Debbie Stabenow hat den Brief unterzeichnet

US-Senatoren bitten Obama-Regierung, den Photovoltaik-Handelsstreit mit China beizulegen

15.04.2014

Mit der Warnung, der Photovoltaik-Handelsstreit könnte der US-Solarindustrie Schaden zufügen, haben sieben US-Senatoren einen Brief an die Obama-Regierung geschickt, in dem sie für eine Verhandlungslösung plädieren anstelle von Strafzöllen auf Photovoltaik-Importe aus China. Zu den Unterzeichnern gehören unter anderem Debbie Stabenow (D-Mi), Vorsitzende des Senatsausschusses für internationalen Handel, und Maria Cantwell (D-Wa). Alle sieben bitten die Regierung um Unterstützung, um den Streit langfristig beizulegen. Weiterlesen...

United PV besitzt Photovoltaik-Kraftwerke in ganz China

Yingli soll für United PV in China Photovoltaik-Kraftwerke mit mindestens 300 MW bauen; Absatzrückgang im ersten Quartal erwartet

15.04.2014

Die United Photovoltaic Group Ltd. (Hongkong, China) hat eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet, wonach sie von 2014 bis 2016 Photovoltaik-Kraftwerke mit mindestens 300 MW Nennleistung von der Yingli Green Energy Holding Co. Ltd. (Baoding, China) erwerben will. Yingli soll die Kraftwerke planen, bauen und nach Fertigstellung betreiben. Standorte sind unter anderem die Provinzen Hebei, Guangxi, Shanxi und Shandong. Die Projekte gehören zunächst Projektgesellschaften von Yingli. Nach Inbetriebnahme der Kraftwerke will United PV diese Projektgesellschaften übernehmen. Weiterlesen...

„Alle Indikatoren sprechen dafür, dass der deutsche Photovoltaik-Maschinenbau seine Schlüsselstellung behaupten wird“, sagt Dr. Peter Fath. Bild: Singulus

Photovoltaik-Produktionsmittel: VDMA beobachtet deutliche Marktbelebung nach schwierigem Jahr 2013

14.04.2014

Die Auftragssituation der Hersteller von Komponenten, Maschinen und Anlagen für die Photovoltaik-Produktion in Deutschland habe sich zum Ende des ersten Quartals 2014 überaus positiv entwickelt, berichtet der VDMA Photovoltaik-Produktionsmittel (Frankfurt/M.) in einer Pressemitteilung. In der aktuellen Geschäftsklimaumfrage des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) melden 90 Prozent der Unternehmen eine Verbesserung der Auftragslage im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Auch die Umsatzerwartung für das laufende Jahr stieg um knapp 30 Prozent. Weiterlesen...

Die 3,3 Millionen Solaranlagen zur Strom- und Wärmeproduktion sparten im vergangenen Jahr in Deutschland rund 22 Millionen Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid ein

BSW-Solar: Photovoltaik und Solarthermie vermeiden jährlich 140 Millionen Tonnen CO2; Klimaschützer Solarenergie in Deutschland jetzt nicht ausbremsen

14.04.2014

Die inzwischen 3,3 Millionen Solaranlagen zur Strom- und Wärmeproduktion sparten im vergangenen Jahr in Deutschland rund 22 Millionen Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid ein. Dies entspreche dem durchschnittlichen Jahresausstoß von mehr als zehn Millionen Mittelklasse-PKW, berichtet der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar). Weltweit sorgte die Solarenergie im vergangenen Jahr dafür, dass der CO2-Ausstoß sogar um mehr als 140 Millionen Tonnen reduziert werden konnte. „Wer die Bekämpfung des Klimawandels ernst nimmt, kommt an der Solarenergie nicht vorbei“, so Carsten Körnig, Hauptgeschäftsführer des BSW-Solar. „Nur wenn wir konsequent auf erneuerbare Energien setzen, sowohl bei der Stromerzeugung als auch bei der Wärmeversorgung, können wir den Treibhauseffekt eindämmen und die schlimmsten Folgen des Klimawandels abwenden.“ Weiterlesen...

Power-One war der einzige der zehn größten Photovoltaik-Wechselrichterhersteller 2008, der sich im Ranking 2013 verbesserte. Bild: Power-One

IHS: Photovoltaik-Wechselrichterhersteller aus Asien haben 2013 Marktanteil ausgebaut

11.04.2014

IHS Technology (London, UK) hat einen neuen Bericht veröffentlicht, laut dem vier der zehn größten Photovoltaik-Wechselrichterhersteller 2013 aus Asien stammten, doppelt so viele wie 2012. Es handelt sich um Sungrow (Hefei, China), Omron (Kyoto, Japan), TMEIC (Tokio, Japan) und Tabuchi Electric (Osaka, Japan). Die weltgrößten Hersteller sind nach wie vor SMA (Niestetal) und Power-One (Camarillo, Kalifornien, USA). Der Photovoltaik-Weltmarkt verschiebt sich jedoch in Richtung Asien, und der Marktanteil westlicher Wechselrichterhersteller schrumpft. Nach Schätzungen von IHS entfielen 35 % des weltweiten Wechselrichter-Umsatzes auf China und Japan. 2011 waren es noch 12 %. Weiterlesen...

PERC-Solarzellen gelten als nächste Photovoltaik-Technologiegeneration

Photovoltaik-Forschung und -Entwicklung: ISFH meldet 21,2 % Rekord-Wirkungsgrad für industrielle Silizium-PERC-Solarzelle

11.04.2014

Das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH), ein An-Institut der Leibniz-Universität in Hannover, steigerte den Wirkungsgrad von industriellen Silizium-Solarzellen von den heute üblichen 17,5 % bis 19,5 % auf einen Rekordwert von 21,2 %, wie das CalLab des Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE) in einer unabhängigen Messung bestätigte. Die 21,2 % sind der weltweit höchste Wirkungsgrad für industrietypische Silizium-Solarzellen mit Siebdruckmetallisierung. Weiterlesen...

Auch im vierten Quartal 2013 war das Verhältnis von Auftragseingang zu -lieferung trotz guter Auftragslage nicht ausgewogen. Bild: Singulus

Aufträge für Photovoltaik-Produktionsmittel erreichten im vierten Quartal 2013 höchstes Niveau seit zwei Jahren

10.04.2014

Im Gesamtjahr 2013 wurden weltweit Produktionsmittel im Wert von 1,22 Milliarden US-Dollar ausgeliefert, das sind 49 % weniger als im Vorjahr. Im vierten Quartal 2013 seien die Aufträge jedoch auf das höchste Niveau seit dem ersten Quartal 2012 gestiegen, berichtet der Halbleiterindustrie-Verband SEMI (San Jose, Kalifornien, USA). SEMI nennt zwar keine genauen Zahlen, das Auftragsvolumen liege jedoch 6 % über dem Vorjahresquartal und 112 % über dem dritten Quartal 2013. Im vierten Quartal betrug das Verhältnis von Auftragseingang zu -lieferung 0,61 und ist nun bereits seit elf Quartalen unausgewogen. Weiterlesen...

Ergebnisse 1 bis 10 von 121