Die wichtigsten Solar-Nachrichten im Überblick
Ergebnisse 1 bis 10 von 61
Beladen der Klimakammern durch Ingenieure des PI Berlin, um Umwelteinflüsse zu simulieren. Mit dem Kauf von SolarBuyer verschaft sich das PI den Zutritt zum US-amerikanischen Markt. Foto: PI Berlin

PI Berlin schließt sich mit SolarBuyer zusammen

18.12.2017

Zum 1. Januar 2018 erwirbt das Photovoltaik-Institut Berlin (PI Berlin) 100 Prozent der Geschäftsanteile der US-amerikanischen Firma SolarBuyer. Weiterlesen...

Das Bundesforschungsministerium fördert die Entwicklung einer Batteriezelllproduktion im Großmaßstab von 6 GWh Produktionskapazität, die dublizierbar werden soll. Illustration: TerraE

BMBF fördert Forschungsprojekt Fab4Lib

18.12.2017

Ein Konsortium aus 17 Unternehmen und Forschungsinstituten wird im Januar 2018 mit der Erforschung und Entwicklung von Prozessen für eine Groß-Serienfertigung für Lithium-Ionen Batteriezellen beginnen. Weiterlesen...

Der erste Produktionsabschnitt von Chinas größter CIGS-Fabrik hat die Arbeit aufgenommen. Foto: CNBM

Chinas größte CIGS Modulfabrik gestartet

15.12.2017

CNBM, Chinas größter Baustoffkonzern und Muttergesellschaft des deutschen Modulherstellers Avancis, hat in einem feierlichen Festakt den Produktionsstart „First Module out“ bei der fortschrittlichsten CIGS PV-Produktionsstätte in China begangen. Weiterlesen...

Mieterstromprojekte sind im Trend. Durch intelligente Vernetzung können sich ganze Quartiere untereinander mit Strom aushelfen. Foto: Polarstern

Startschuss für Community-Strom in Karlsruher Quartieren

14.12.2017

Die Stadtwerke Karlsruhe und das Berliner Softwareunternehmen Lumenaza haben gemeinsam für Quartiere und Areale in Karlsruhe eine Strom-Community aufgelegt. Damit haben ab 2018 Mieterinnen und Mieter die Möglichkeit, den in ihren Quartieren erzeugten Strom direkt als Mieterstrom zu beziehen. Weiterlesen...

Dr. Linn Leppert, Universität Bayreuth. Der Bildschirm zeigt einen Ausschnitt eines Hybrid-Perowskits. Foto: Christian Wißler

Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

13.12.2017

Für ihre Forschungsarbeiten zu neuartigen Solarzell-Materialien ist die Bayreuther Physikerin Dr. Linn Leppert (31) mit dem Forschungspreis des DFG-Graduiertenkollegs „Fotophysik synthetischer und biologischer multichromophorer Systeme“ ausgezeichnet worden. Weiterlesen...

Solar- und Windstrom verursachen mit Abstand die geringsten indirekten Treibhausgas-Emissionen. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie des PIK. Foto: Naturstrom AG

Indirekte Emissionen von Wind und Sonnenenergie kein Hindernis für Energie-Dekarbonisierung

11.12.2017

Auch kohlenstoffarme Technologien wie Wind- und Solarenergie oder Kohlendioxidabscheidung und -speicherung (CCS) bei fossilen Kraftwerken unterscheiden sich noch stark in den Treibhausgas-Emissionen, die im gesamten Lebenszyklus entstehen. Weiterlesen...

Das Bild (backscattered electron micrograph) zeigt CZTSe-Kristalle (grau) in einer Epoxid-Matrix (schwarz). Foto: HZB

Defekte in Kesterit-Halbleitern mit Neutronen untersucht

07.12.2017

Ein Forschungsteam am Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie (HZB) hat die verschiedenen Defekt-Typen in Kesterit-Halbleitern erstmals genau charakterisiert. Dies gelang ihnen mit Hilfe von Neutronenstreuung am BER II und am Oak Ridge National Laboratory, USA. Die Ergebnisse zeigen Möglichkeiten zur gezielten Optimierung von Kesterit-Solarzellen auf. Weiterlesen...

Testzelle für Lithium-Ionen-Batterien. Foto: Forschungszentrum Jülich / T. Schlößer

Neues Testverfahren zur Entwicklung schnellladefähiger Lithium-Ionen-Batterien

06.12.2017

Lädt man Lithiumionen-Akkus zu schnell auf, scheidet sich an den Anoden metallisches Lithium ab. Dies reduziert Kapazität und Lebensdauer und kann bis zur Zerstörung des Akkus führen. Wissenschaftler des Forschungszentrums Jülich und der Technischen Universität München (TUM) haben nun ein Verfahren vorgestellt, mit dem sich diese Lithium Plating genannten Vorgänge erstmals direkt untersuchen lassen. Grundlegende Fortschritte zur Entwicklung neuer Schnellladestrategien rücken damit in greifbare Nähe. Weiterlesen...

Christine Nievas Rodriguez, Leiterin des Gemeindezentrums in Humacao, freut sich über die neue Form der Stromversorgung nach der Hurrikan-Katastrophe. Foto: Sonnen

Sonnen installiert erste Microgrids auf Puerto Rico

05.12.2017

Auch Wochen nach Hurrikan Maria sind große Teile der US-Insel Puerto Rico noch ohne Strom. Sonnen hat dort nun die ersten Microgrids errichtet, mit denen sich die Menschen wieder mit Energie versorgen können. Sie könnten der Beginn für ein komplett neues und sauberes Energiesystem sein. Weiterlesen...

Klimaschutz-Maßnahmen, wie zum Beispiel die Umstellung von fossil erzeugtem Strom auf Strom aus PV ist für Unternehmen ökonomisch nicht nachteilig, lautet ein Ergebnis der Wifo-Studie. Foto: E.on

Klima-Maßnahmen beeinträchtigen Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen nicht

04.12.2017

Ein Forscherteam vom Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) untersuchte in einem vom Wissenschaftsfonds FWF finanzierten Projekt, wie sich Klimaschutzmaßnahmen auf Unternehmen auswirken. Der Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit erwies sich dabei als vernachlässigbar, während die Wirksamkeit für die Umwelt bestätigt wurde. Weiterlesen...

Ergebnisse 1 bis 10 von 61